Leserbrief

Alkoholalkohol?!?

In einer Teilauflage berichteten wir, wie die Chemie Züge, Autos und Flieger wintertauglich macht.

Ein Leser hat ganz genau hingeschaut. In Ihrem Beitrag findet sich ein sprachlicher Fehler, der mir geradezu ins Auge gesprungen ist. Das Wort „Glykolalkohol“ ist genauso ein Pleonasmus wie das wohl unausrottbare „vorprogrammieren“. Zur Begründung: Ethanol ist der übliche Trinkalkohol. Glykol ist dem Ethanol ähnlich, gehört aber zu den zweiwertigen Alkoholen. Glykol aber als Glykolalkohol zu bezeichnen, ist genauso unsinnig wie das Wort Alkoholalkohol.

Manfred Hermann,
65201 Wiesbaden


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang