Leserbrief

Ab aufs Dach!

Rente mit 67? Für Mick Jagger kein Thema ... Foto: DPA

Die Rente mit 67 bleibt weiterhin ein Reizthema für viele unserer Leser.

Bei der Rente mit 67 wird immer allgemein über Arbeitnehmer gesprochen, ganz gleich, was sie arbeiten – aber nie über die Auswirkungen im Einzelnen. Wie soll jemand, der in der Produktion für einen Prämien- oder Akkordlohn arbeitet, die entsprechende Leistung erbringen?

Oder Schichtarbeiter, Bauarbeiter, Dachdecker und so weiter: Diese Leute haben meist körperliche Einschränkungen und können, schon bevor sie die 60 erreicht haben, nicht mehr leidensgerecht eingesetzt werden. Manche haben mit 15 ihre Ausbildung angefangen und mit 60 schon 45 Jahre Rentenbeitrag gezahlt, während die, die die Rente mit 67 fordern, dann in aller Regel vielleicht gerade mal 30 Jahre eingezahlt haben.

Allen Befürwortern der Rente mit 67 würde ich es mal wünschen, bei Wind und Wetter draußen auf einem Dach oder irgendwo in der Industrie als Akkord-Vollkonti- Schichtarbeiter für drei Monate zu arbeiten! Dann würden sie vieles anders sehen.

Bernhard Oster,
54516 Wittlich


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang