Foto: Roth

Arbeiten in einer Männerdomäne

„Dieser Job ist genau mein Ding“

zum Beitrag

Textil

Hier finden Sie Berichte aus Unternehmen und Verbänden der Textil- und Mode-Industrie: Lernen Sie interessante Menschen kennen, spannende Innovationen und erfolgreiche Produkte.

Ob Blaumann oder Hightech-Hose mit textilen Sensoren – mit passender Multifunktionskleidung machen Industriearbeiter, Handwerker und Servicekräfte im Beruf eine gute Figur und bescheren der Branche wachsende Umsätze.

Briefsendungen müssen auffallen, um sich aus der Masse abzuheben. Der Kuvert-Hersteller Richard Knauer aus Olching bei München setzt dabei auf Vielfalt. Im Angebot: ausgefallene Formen und Farben sowie Heißfolienprägungen.

Das Textilunternehmen aus dem Münsterland fertigt Vliesstoffe, etwa für Allzwecktücher im Haushalt. Mit denen putzen besonders Asiaten gern. Grund: Auf ihnen ist der Schriftzug „Made in Germany“ aufgedruckt.

Industriearbeit am Standort D: Da steht letztlich fast jedes Werk im internationalen Wettbewerb. Und jede Stunde Arbeit ist bei uns, nur zum Beispiel, viermal so teuer wie in Tschechien! Das zeigt eine neue Studie auf.

Am Anfang stand ein einfacher Schmirgelstoff für die Bekleidungsindustrie. Heute haften auf den beschichteten Textilien von Eratex in Herford sogar winzige Diamanten, mit denen härteste Oberflächen glatt geschliffen werden.

Die Initiative ZiTEX – Textil & Mode NRW zeichnete dieses Mal den 23-jährigen Lars Oldenburg aus. 2014 stand er noch als Koch in der Küche, jetzt ist er Produktionsmechaniker beim Dingdener Textilunternehmen Setex.

Eigentlich sind sie ein Allerweltsprodukt: Namensetiketten für Kleidung. Dennoch schwören Altenheime und Krankenhäuser auf die Etiketten des Familienbetriebs in Schwelm. Grund: Er liefert binnen 24 Stunden nach Bestellung.

Datenbrillen, Tablets, sich selbst verbessernde Maschinen: An einer Produktionslinie im Kleinformat am Aachener DCC zeigen Ingenieure erfahrenen Webern und Maschinenführern, wie die textile Arbeitswelt von morgen aussieht.

Das Textilunternehmen Hagemann aus dem Münsterland gehört zu den Pionieren, wenn es um textilen Digitaldruck und Lasertechnik geht. Vorteil: Alles läuft trocken ab. Abwasser und schädliche Chemikalien gibt es nicht mehr.

'' Zum Anfang