Kontrolle: Dirk Combrink bei der Qualitätsprüfung einer antistatischen Verpackung. Foto: Scheffler

Reis-Verpackungen setzt auf Flexibilität und Schnelligkeit

Hier kann sozusagen jeder alles!

zum Beitrag

Papier- und Kunststoffverarbeitung

Hier finden Sie Berichte aus Unternehmen und Verbänden der Papier, Pappe und Kunststoff verarbeitenden Industrie: Lernen Sie interessante Menschen kennen, spannende Innovationen und erfolgreiche Produkte.

Das Familienunternehmen aus Bayern macht aus hauchzarten Seiten Kalender und Kataloge. Damit beweist es viel Fingerspitzengefühl beim Druck von besonders dünnem Papier – auch für die Luther-Bibel.

Die USA unter Präsident Donald Trump wollen raus aus dem Klimaschutz. Hierzulande schreibt ein dicker Plan vor, dass die Industrie den Klimagas-Ausstoß noch mal um ein Fünftel verringern soll. Dort schrillen die Alarmglocken.

Chef werden stand nicht in Franz Bradlers Lebensplanung. Doch als sein Vater plötzlich verstarb, übernahm er die Verantwortung für 50 Jobs – mit nur 27 Jahren. Ein Jahr danach hat AKTIV den Betrieb besucht.

Mit seiner Millionen-Investition setzt der niedersächsische Verpackungshersteller Delkeskamp auf Schnelligkeit und höhere Produktivität – um die Kosten zu senken und im hart umkämpften Markt erfolgreich zu sein.

Hier passt alles zusammen: Mit ausgeklügelter Technik ordnet das Familienunternehmen Flyer und Broschüren in Magazine und Zeitschriften. Der Clou: Die Einleger sind auf die Interessen der Abonnenten abgestimmt.

In den Produkten von Sonoco steckt viel Know-how. Im baden-württembergischen Hockenheim fertigen Mitarbeiter Dosen, in die Keime und Feuchtigkeit nicht eindringen und aus denen Aromen sowie Inhaltsstoffe nicht entweichen können.

Kollegen sind die besten Botschafter. Deshalb setzt das Unternehmen die eigene Mannschaft bei der Mitarbeitersuche ein. Das funktioniert. Drei neue Auszubildende heuerten letztes Jahr an. Der Clou: Es sind Drillinge.

Gegen halb vier Uhr morgens war es geschafft: Nach knapp 13-stündigen Verhandlungen einigten sich Arbeitgeber und Gewerkschaft auf einen neuen Tarifvertrag für die Papier, Pappe und Kunststoff verarbeitende Industrie.

Beim Mittelständler Friedrich Wenner hat man den Stromverbrauch deutlich reduziert. Unterm Strich hat der mittelständische Verpackungshersteller aber fast nichts davon – wegen der immer weiter steigenden EEG-Umlage.

'' Zum Anfang