Teamarbeit: Emrah Ayhan, Mehmet Altinsoy und Oliver Beck (von links) am Schmiedehammer der Plettenberger Firma Schulte-Wiese.. Foto: Moll

Wie sich eine Schmiede neuen Herausforderungen stellt

Keine Angst vor heißen Eisen

zum Beitrag

Die Metall- und Elektro-Industrie im Märkischen Kreis

Hier erfahren Sie Neuigkeiten speziell aus der M+E-Industrie im Märkischen Kreis: Lernen Sie interessante Menschen kennen, spannende Innovationen und erfolgreiche Produkte – und profitieren Sie von unseren Ratgebern in Sachen Freizeit und Beruf.

Der Tarifabschluss 2018 hat der Metall- und Elektro-Industrie auch einen ganz neuen Tarifvertrag beschert: Er setzt Rahmenbedingungen für Homeoffice und Co. – etwa bei Zuschlägen und der Ruhezeit.

An acht von zehn Tankstellen in Europa hängen ihre Zapfpistolen, und auch weltweit gehört die Firma zu den Marktführern: Die Rede ist von Elaflex Hiby. Der Arbeitskreis SchuleWirtschaft schaute sich in der Produktion um.

Schaltpläne studieren, Metall bearbeiten, Steuerungen fertigen, Baugruppen verdrahten, Anlagen montieren, Systeme programmieren – all das lernt der angehende Mechatroniker Marvin Ozimek. Es ist ein Mann mit künstlerischer Ader.

Sieben Minuten mussten reichen. Und es funktionierte: Im Expresszug-Tempo konnten Schüler und Betriebe in Plettenberg erste Kontakte knüpfen. 40 Unternehmen und Institutionen nutzten die Gelegenheit für die Nachwuchswerbung.

Scratch ist eine einfache Programmiersprache, die Jugendliche kürzlich in Witten kennenlernten. Organisiert wurde der "Scratch Day" vom zdi-Netzwerk Ennepe-Ruhr, dem Kompetenznetzwerk des Ennepe-Ruhr-Kreises und der Stadtbibliothek.

Angehende Gießereimechaniker müssen das traditionelle Handformen noch beherrschen. Doch viele Betriebe nutzen es nicht mehr. Also übten die Azubis im Industrie-Museum Ennepetal. Was sonst noch in der Regon passierte, lesen Sie hier.

Tipps und Wissenswertes

Die richtige Fahrschule zu finden, ist gar nicht so einfach. Schließlich sollte nicht nur der Preis entscheiden, sondern auch andere persönliche Faktoren. Worauf man alles achten sollte, lesen Sie hier.

Wir fahren mit Verkehrsmitteln, die es vor gut 200 Jahren noch nicht gab. 1817 erfand Drais das Laufrad, der Urahn des Fahrrads. Trevithick konstruierte die erste Lok, Daimler und Benz bauten das erste Auto. Gehen Sie hier auf Zeitreise.

Mal eben das Dach ausbauen, eine Photovoltaik-Anlage installieren oder das Haus dämmen – schon ändert sich der Wert der Immobilie. Wer hier nicht tätig wird, riskiert Einbußen beim Versicherungsschutz.

Wer heute Geld überweist, kann davon ausgehen, dass die Summe morgen beim Empfänger auf dem Konto ist. Von Werktag zu Werktag zumindest. Bald geht das viel schneller. Nämlich in wenigen Sekunden – rund um die Uhr, quer durch Europa.

Fahren und sparen: Mit einem H- oder 07-Kennzeichen können Oldtimer-Fans einiges an Kfz-Steuern sparen. Spezielle Versicherungstarife schonen den Geldbeutel zusätzlich. Was man dafür berücksichtigen muss, erklären wir hier.

Oft ist der Smartphone-Speicher genau dann zu voll, wenn er am meisten gebraucht wird. Deshalb sollte man regelmäßig richtig entrümpeln. Doch was sind die größten Platzfresser? Und was sollte man noch alles in Ordnung bringen?

'' Zum Anfang