Metall und Elektro

Hier finden Sie Berichte aus Unternehmen und Verbänden der Metall- und Elektro-Industrie: Lernen Sie interessante Menschen kennen, spannende Innovationen und erfolgreiche Produkte.

Hohe Kosten, wenig Pflegepersonal und alternde Gesellschaft: Eine neue Studie zeigt, wie unser Gesundheitssystem besser werden kann – und welche Lösungen Medizintechnik-Unternehmen oder die Pharmabranche bieten.

Industriebetriebe lassen sich viel einfallen, um gute Leute zu finden und zu halten. Ein beachtliches Sozialpaket gibt es zum Beispiel beim Familienunternehmen Wago. AKTIV hat sich das im Werk Sondershausen angesehen.

Der Südwesten Deutschlands ist die Heimat der Tüftler. Von der hiesigen Industrie stammen viele schlaue Produkte, die den Alltag angenehmer machen oder einfach nur genial sind. HIer ein paar Beispiele.

Spedition Schwarzer will sich zum Logistikdienstleister weiterentwickeln. Das erforderte eine große Investition. Zu groß für den Familienbetrieb. Zum Helfer wurde in der Situation der Arbeitgeberverband. Wie, lesen Sie hier.

Der Automobil-Zulieferer aus dem Schwarzwald produziert pro Jahr Hunderte Millionen Teile für Autos. Hier lesen Sie, um welche Teile es sich handelt – und warum das Unternehmen schon seit Jahren rasant wächst.

Mit einer umgebauten Nähmaschine erklärt Claus Lau seinen Mitarbeitern die Industrie 4.0. AKTIV sprach mit dem Standortleiter von Bosch Rexroth in Erbach über Maschinenbau und Digitalisierung.

Bei der Gestaltung der Arbeitsbedingungen sollten die Sozialpartner nicht dem Staat das Feld überlassen, sagt Tarifexperte Hagen Lesch im Interview. Denn die Einmischung der Politik könne mehr schaden als nützen.

Sie haben schon vor Jahren ihre eigene Weiterbildungseinrichtung gegründet: Arbeitgeber und Arbeitnehmer der Metall- und Elektro-Industrie Baden-Württembergs. Warum das entscheidende Vorteile hat, lesen Sie hier.

Weil er seinen Beruf liebt, meldete sich der Zerspanungsmechaniker Marcel Heiter einfach mal zu einem Wettbewerb an, bei dem es ums Schleifen von Werkzeugen geht. Dass er gewinnen würde, hätte er nie gedacht.

Wolfgang Schlemper hat einen stressigen Job: Er ist Vertriebsmanager. Als Ausgleich fährt er Rad – nicht bloß ein paar Runden nach Feierabend. Sondern 1.000 Kilometer pro Monat. Was treibt Schlemper an?

Flüchtlinge in Arbeit bringen – das ist die beste Integration. Das zeigt ein Projekt des Märkischen Arbeitgeberverbands: Bis heute konnten dadurch mehr als 50 Teilnehmer in eine Lehre oder einen festen Job vermittelt werden.

Elektriker Peter Emerich (53) arbeitet seit 18 Jahren bei Michelin in Bad Kreuznach. Der Instandhalter bildet sich ständig fort, schon wegen der SPS-Steuerung. Hier gibt er Einblicke in seinen Alltag in der Reifenproduktion.

Als Kind hat sie ihrem Bruder die Legosteine gemopst und mit ihrem Opa herumgebastelt, jetzt macht sie eine Ausbildung zur Elektronikerin für Betriebstechnik: Valentina Kling ist alles andere als zimperlich – auch nicht in der Freizeit.

Bei Continental in Babenhausen wurden die Gewinner des Hessischen Mathematik-Wettbewerbs ausgezeichnet. „Mathe ist alles andere als uncool, man braucht sie überall“, sagte Robin Kistner, einer der jungen Preisträger.

Bier, Limos, Grillsoßen aus der Region verkaufen – damit holte sich die Schüler-Firma „MiBlimo“ beim Junior-Wettbewerb in Niedersachsen den Landessieg. Sechs weitere Teams kamen von der Michelsen-Schule. Warum, lesen Sie hier.

Zum Anfang