Metall und Elektro

Hier finden Sie Berichte aus Unternehmen und Verbänden der Metall- und Elektro-Industrie: Lernen Sie interessante Menschen kennen, spannende Innovationen und erfolgreiche Produkte.

Für den richtigen Druck in Flugzeugkabinen sorgt Technik aus Frankfurt. Dank der Systeme von Nord-Micro können Passagiere in jeder Flughöhe atmen. AKTIV sprach mit dem Chef Ulrich Raab über eine faszinierende Branche.

Go for Gold: Im BMW-Versuchszentrum in München tüftelten Wintersportler, Trainer und Ingenieure gemeinsam an der besten Ausrüstung für die Olympischen Winterspiele 2018 im südkoreanischen Pyeongchang.

An mehr als 30 Stationen in Hessen haben die M+E-InfoTrucks 2017 Station gemacht. Vor Schulen und Betrieben konnten Jugendliche die Metall- und Elektro-Industrie erleben, Experimente machen und Berufe kennenlernen.

Das Unternehmen aus dem Raum Stuttgart ist global ausgerichtet. Und schickt deshalb jedes Jahr junge Leute für eine Woche in aufregende Metropolen. Doch ein Entspannungsurlaub wird das nicht – eher ein Abenteuer ...

Fitnessraum, gesundes Essen oder Grippe-Impfungen: Viele Firmen bieten ihren Mitarbeitern freiwillig ein umfangreiches Gesundheitsprogramm. Denn wer fit bleibt, kann auch im Job langfristig kräftig zupacken.

Bayerns Metall- und Elektroindustrie macht derzeit gute Geschäfte. Der Fachkräftemangel bereitet allerdings Sorgen. Jeder vierte Betrieb klagt in einer Umfrage über „erhebliche Beeinträchtigungen der Produktion“.

Der Maschinenbauer Bäumer geht bei der Nachwuchssuche neue Wege – mit einer schrill-bunten Werbekampagne. Dabei tritt die Chefin auch schon mal im Superman-Outfit auf. Auch in Sachen Industrie 4.0 setzt die Firma Maßstäbe.

Die Fränkischen Rohrwerke investieren an ihrem unterfränkischen Stammwerk mehr als 20 Millionen Euro. Es ist eines der größten Bauprojekte der Firmengeschichte. Das bedeutet viel Verantwortung für alle Beteiligten.

Bäume fällen, Hecken schneiden: Aaron Fink hilft dabei, die Grünanlagen von SOS-Kinderdörfern winterfest zu machen. Bei dem Sägen-Hersteller Stihl in Waiblingen prüft er die Motorsägen, bevor sie zum Einsatz kommen.

Unternehmen wie John Deere in Mannheim und Lapp Kabel in Stuttgart machen es vor: Interkulturelle Schulungen helfen bei der Integration von Flüchtlingen. Wissen um die Unterschiede fördert das gegenseitige Verständnis.

Arbeitssicherheit, Digitalisierung, Praktikum für Geflüchtete: Rainer Kupetz organisiert gegenseitige Hilfe im Betriebsalltag für 30 Unternehmen in Braunschweig. Er ist Geschäftsführer der Kooperationsinitiative Maschinenbau.

Einen „beinharten Wettbewerb ums industrielle Internet“ erwartet Wolf Matthias Mang, Vorsitzender des Arbeitgeberverbands Hessenmetall. Die aktuelle Verbandsumfrage zeigt, was die Betriebe leisten und was sie brauchen.

24 Stunden lang warnstreiken – das hat sich die Gewerkschaft IG Metall als neues Druckmittel im Arbeitskampf ausgedacht. Wäre das überhaupt erlaubt? AKTIV sprach darüber mit dem Arbeitsrechtler Professor Richard Giesen.

Mit Kochplatten fing es an: Das Familienunternehmen Rommelsbacher hat schlaue Ideen rund ums Zubereiten und Haltbarmachen von Lebensmitteln. Zum Sortiment gehört auch eine Fritteuse ohne Fett.

Dormakaba öffnet Türen in aller Welt – und die sorgen obendrein für mehr Sicherheit. Zum Beispiel im Uno-Gebäude in New York: Dort sind Drehtüren eingebaut, die Explosionen trotzen. Der Arbeitskreis SchuleWirtschaft war bei Dormakaba.

'' Zum Anfang