RSS Feed abonnieren
Feedback senden

Politik

Die Wirtschaft braucht eine steuerliche Forschungsförderung

In fast allen Industrieländern wird Forschung in Unternehmen unterstützt, durch Steuererleichterungen. Das muss auch bei uns eingeführt werden, sagt Stefan Wolf, Vorsitzender des Arbeitgeberverbands Südwestmetall.

Dr. Stefan Wolf, Vorsitzender des Arbeitgeberverbands Südwestmetall. Foto: Verband

Dr. Stefan Wolf, Vorsitzender des Arbeitgeberverbands Südwestmetall. Foto: Verband

Forschung und Entwicklung sind heute in unseren Betrieben wichtiger denn je. Denn unsere Branche erlebt einen fundamentalen Wandel: Im Zuge von Elektro-Mobilität, Digitalisierung und künstlicher Intelligenz müssen wir nicht nur das Auto, sondern auch viele andere Dinge neu erfinden.

Wichtig, um unsere Spitzenstellung im Wettbewerb zu halten

Das erfordert in den Betrieben einen immensen Aufwand. Umso wichtiger ist es, dass die Bundesregierung endlich eine steuerliche Forschungsförderung einführt, damit wir unsere Spitzenstellung im internationalen Wettbewerb halten und ausbauen können. Denn hier haben wir bislang einen riesigen Wettbewerbsnachteil: In fast allen Industrieländern ist eine solche Förderung über Steuererleichterungen längst üblich!

Wichtig ist, dass eine steuerliche Forschungsförderung keine neuen Ungerechtigkeiten schafft, sondern alle Unternehmen gleichermaßen in den Blick nimmt – unabhängig von ihrer Größe. Ob Mittelständler oder Weltkonzern – jeder einzelne Betrieb leistet einen wichtigen Beitrag zur Wettbewerbsfähigkeit unserer Wirtschaft und verdient die Unterstützung der Politik.


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Zum Anfang