Chemie

Hier finden Sie Berichte aus Unternehmen und Verbänden der Chemie-Industrie: Lernen Sie interessante Menschen kennen, spannende Innovationen und erfolgreiche Produkte.

Die Pegel am Rhein meldeten dieses Jahr neue Tiefststände. Das Niedrigwasser belastet Verbraucher und Firmen. Der Chemiekonzern BASF ächzt wegen mangelnder Rohstoffe. Und Autofahrer müssen mehr für den Sprit zahlen.

Diana Zietek arbeitet im Kautschuk-Labor bei Michelin in Bad-Kreuznach. Hier prüft sie die Rohstoffe, die später einen perfekten Reifen ausmachen. Wie das geht, verrät sie hier.

Als im Vertriebsbüro der Fahrradreifen alle Kollegen ausfielen, schmiss Ottmar Beck, damals Azubi, den Laden allein. Heute ist der Bürokaufmann seit 50 Jahren bei Pirelli im Odenwald. Und hat immer noch Freude am Job.

Diebe wissen es längst: Wer am Tatort Fingerabdrücke hinterlässt, kann leicht überführt werden. Doch wie sichert die Polizei diese Spur? Zum Beispiel mit Sekundenkleber, erklärt Elke Scholl vom Klebstoffspezialisten Henkel.

Sie werden 1.500 Grad heiß: Drehrohröfen sind das Herzstück vieler Chemie-Produktionen. In ihnen werden Granulate und Pulver kalziniert, gesintert, gebrannt oder oxidiert. Wie zum Beispiel bei Ibu-tec in Thüringen.

Wasser- und lösemittelbasierte Bindemittel – darum dreht sich alles bei Arkema Coatings Resins in Zwickau. Warum das für den Halt und die Strahlkraft von Farben wichtig ist, erklärt Produktionsleiterin Corinna Seifert.

Sie kommen aus ganz Baden-Württemberg, um in der Kerschensteinerschule in Stuttgart ihren Job zu lernen. Denn nur hier werden landesweit die sogenannten „UT-Berufe“ ausgebildet – also umwelttechnische Fachkräfte.

Die „Accusol-Produktion“ ist das neueste „Baby“ beim Serumwerk Bernburg. Welche Herausforderungen Projektleiter Christoph Huschka bei der Anlage für Spezialprodukte für Dialysepatienten zu meistern hat, erzählt er hier.

Forschung an Dichtungen für Züge und Flieger, Tüfteln für den Klang der Autotür – dafür wurden jetzt vier Wissenschaftler ausgezeichnet. Ihre Ideen helfen der Kautschuk-Branche, wettbewerbsfähig zu bleiben und Jobs zu sichern.

Zum Anfang