Foto: Fotolia

Branchen & Regionen

Hier erfahren Sie Neuigkeiten aus der Welt der deutschen Industrie: Lernen Sie interessante Menschen kennen, spannende Innovationen und erfolgreiche Produkte – zu finden in Betrieben aus Ihrer Region oder Branche.

Bei der Radtour im Gelände dringt schnell Dreck ins Getriebe. SKF hat Speziallager entwickelt, die Schmutz fernhalten. Die Idee stammt aus der Lebensmittel-Industrie. Dort müssen Wälzlager hohe Hygienestandards erfüllen.

Seinen ersten PC bekam Helmut Keil bei HBM in Darmstadt 1992: „Ein richtig teures Ding.“ In 50 Jahren bei dem Messtechnik-Hersteller hat er einen enormen technischen Wandel erlebt. Doch am meisten schätzt er an seinem Job etwas anderes.

Hatschi! Die Augen brennen, man muss zum Taschentuch greifen. So geht es Menschen mit Hausstaub-Allergie, wenn sie im Bett liegen. Helfen soll neue, spezielle Bettware, die das Tübinger Unternehmen CHT mitentwickelt hat.

Klebstoff ist nicht gleich Klebstoff. Je nach Material kommen ganz unterschiedliche Rezepturen zum Einsatz. Worauf es zum Beispiel beim Metall ankommt, erklärt Josef Karl von Türmerleim in Ludwigshafen.

Ob Ärger oder schlechte Noten – Betreuerin Monika Schönfelder-Jung hat bei KKT Frölich für die 35 Auszubildenden immer eine Lösung parat. Auch bei privaten Problemen. Vor allem Hauptschülern soll sie unter die Arme greifen.

Wie fertigt man kompliziert geformte Kunststoffteile? Wie Luftlade- und Reinluftrohre für Autos? Indem man den Kunststoff mit Druckluft in Form bläst. Das geht. Spezialist für die Technik ist die sächsische Firma Inotec.

In den Produkten von Sonoco steckt viel Know-how. Im baden-württembergischen Hockenheim fertigen Mitarbeiter Dosen, in die Keime und Feuchtigkeit nicht eindringen und aus denen Aromen sowie Inhaltsstoffe nicht entweichen können.

Kollegen sind die besten Botschafter. Deshalb setzt das Unternehmen die eigene Mannschaft bei der Mitarbeitersuche ein. Das funktioniert. Drei neue Auszubildende heuerten letztes Jahr an. Der Clou: Es sind Drillinge.

Die Produktpipeline der deutschen Textil-Industrie ist gut gefüllt. Auch dank des Forschungskuratoriums Textil. Besonders der textile Leichtbau und Medizintextilien werden in den nächsten Jahren wichtige Themen sein.

Das Textilunternehmen Pongs druckt Farbe auf über fünf Meter breite Textilien. Daraus entstehen farbige Wandbespannungen. Die Alternative zu starren, dicht verkleisterten Wänden kommt bei Architekten gut an.