Ruck, zuck im Druck

Dieser 3-D-Drucker ist besonders „aktiv“

3-D-Drucker bauen dreidimensionale Werkstücke schichtweise auf – etwa aus flüssigem oder festem Kunststoff, Kunstharz oder Metall. Wie das aussieht, zeigt Ihnen unser Zeitraffer-Video, das wir im FabLab der RWTH Aachen gedreht haben.


Mehr zum Thema:

Bastler von heute stehen auf High-End-Maschinen wie 3-D-Drucker oder Lasercutter. „Maker“ heißen die Do-It-Yourself-Fans, die sich in „Fabrikationslaboren“ organisieren. AKTIV war im FabLab der RWTH Aachen – 2009 als bundesweit erstes gegründet.

Der Lernspielzeug-Hersteller Fischertechnik hat einen 3-D-Drucker im Baukastensystem entwickelt. Damit können Jugendliche nun nachvollziehen, wie die wichtigste Zukunftstechnolgie der industriellen Produktion funktioniert.

Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang