Alltagsprodukte

Wie blitzschnell ein Schlauch entsteht


Gummi hat in der Region Waltershausen eine lange Tradition.

Waltershausen. Das wichtigste Gummiprodukt? Bei Umfragen dürften die Antworten ähnlich vielfältig ausfallen wie die nach dem Lieblings-Fußballverein. Eine Anwendung wird dabei immer wieder ganz weit vorn liegen: der simple Schlauch!

Simpel? Wer weiß schon, welche Arbeitsgänge im Einzelnen erforderlich sind, damit ein Schlauch auf Dauer all die an ihn gestellten Anforderungen erfüllt? Spezialisten auf diesen Gebieten arbeiten unter anderem im Raum Waltershausen. Die Region blickt auf eine lange Gummi-Geschichte zurück. Schon 1813 ist die Keimzelle der Knapheide GmbH Hydraulic Hoses als Thüringer Schlauch- und Gurtweberei urkundlich erwähnt.

Das Auge kann nicht folgen

Einer der Fachleute von heute ist Andreas Nollein. Er hat die Spiralisiermaschine eingerichtet und kontrolliert die unzähligen Drähte, die wenige Augenblicke später in rasantem Tempo von der automatischen Anlage um die Schlauchinnenschicht gewickelt werden.

Viel zu schnell drehen sich die Spulen – das menschliche Auge kann der vollautomatischen Wicklung nicht folgen. Dennoch hat der Mitarbeiter „seinen“ Produktionsprozess unter Kontrolle. Es ist dieses handwerkliche Geschick und Können, das die Qualität der Schläuche und den guten Ruf des Unternehmens ausmacht.

„Nur so können wir die Jahresproduktion von über 14 Millionen Meter unserer Qualitätsschläuche erzielen“, sagt Betriebsleiter Joachim Sturm.

6 Millionen Euro wurden in das Werk in den letzten fünf Jahren investiert. Die Produktivität nahm stark zu: Das Tagesergebnis wurde von einst 18.000 Meter Schlauchproduktion auf heute 40000 Meter mehr als verdoppelt.

Betriebsleiter Sturm erklärt, dass für die Schläuche Textilfasern oder Drähte als Druckträger zum Einsatz kommen. Sie werden als Geflecht oder Spirale in ein bis vier Lagen in den Schlauch eingearbeitet. Die Schlauchinnenschicht, auch Seele genannt, besteht aus einer ölbeständigen Gummi-Mischung und sorgt so dafür, dass später das Einsatzmedium verlustfrei hindurch geleitet werden kann. Eine der wichtigsten Aufgaben von Gummi ist nun mal der Transport von Medien  – insbesondere da, wo bewegliche Teile größerer Anlagen oder Maschinen verbunden werden müssen.

Die Mischungen hierfür sind besonders anspruchsvoll, müssen sie doch strengsten Anforderungen genügen. Robuste Hydraulik-Systeme, die meist stärksten Drücken standzuhalten haben, verlassen das Werk.

Hoher Druck unter Tage

Im Bergbau weiß man die zuverlässigen Dienstleister zu schätzen. Dort gibt es weit mehr als nur schmierstoffhaltige Druckluft oder Hydraulikflüssigkeiten zu transportieren. Im Streb- und Strecken-Übergangsbereich werden zum Beispiel Dämmbaustoffe verblasen. Hier sind Schläuche gefragt, die mit einer hoch abriebfesten Spezialqualität aufwarten müssen und mit Drahteinlagen für höhere Betriebsdrücke fit gemacht werden.

Fragt man Untertage nach dem wichtigsten Gummiprodukt – der Schlauch steht ganz  vorn.

Werner Fricke

 

Info: Knapheide GmbH Hydraulic Hoses

Die Knapheide GmbH Hydraulic Hoses gehört zur Knapheide-Unternehmensgruppe, die sich auf extrem robuste Hydraulik-Systeme spezialisiert hat.

Die Gruppe (insgesamt rund 850 Mitarbeiter) beliefert Hersteller für Bergbau- und Erdbewegungsmaschinen in der ganzen Welt.

Das Werk in Waltershausen beschäftigt 118 Mitarbeiter, die täglich 40.000 Meter Schlauch produzieren.

Artikelfunktionen


'' Zum Anfang