Gesundheit

Wenn ein Autozulieferer Schnupper-Abos im Fitness-Studio organisiert


Hildesheim. Bis vor einem Jahr ging Darius Künne (31) dreimal pro Woche joggen. Dann kam das zweite Kind – und mit regelmäßigem Sport war es vorbei. „Wenn ich nach einem langen Arbeitstag heimkomme, warten Frau, Kinder und Haushalt auf mich, und dann das Sofa“, sagt der Industriekaufmann aus Hameln.

Doch seit Jahresbeginn ist Da­rius Künne wieder aktiv. Zweimal pro Woche trainiert er nach Feierabend – im Fitness-Studio.

Individuelle Trainingspläne

Den Ausschlag gab sein Arbeitgeber Jäger Automobil-Technik in Hildesheim. Im schicken Studio „Madison Fitness & Health“ sponsert der Hersteller von Gummi- und Kunststoffmodulen seinen Mitarbeitern eine Vollmitgliedschaft für die ersten drei Monate 2013 – mit der Möglichkeit, danach auf eigene Kosten, aber mit Firmenrabatt weiterzumachen.

„Wir sehen uns in der Pflicht, für unsere Mitarbeiter zu sorgen“, sagt Geschäftsführer Joachim Salewski. Die Branche der Autozulieferer ist hektisch, die Produktionszyklen verändern sich ständig – das verlangt auch den 80 Mitarbeitern von Jäger Automobil-Technik viel ab. Joachim Salewski: „Wir wollen unsere Krankheitsquote niedrig halten und vorbeugen – gegen Überlastung, Arbeitsunfälle und Rückenprobleme.“

Erst im September 2012 hatte sich das Unternehmen in Hildesheim angesiedelt – als Teil der in dritter Generation familiengeführten Jäger-Unternehmensgruppe (Stammsitz Hannover, gut 1.000 Mitarbeiter an weltweit 21 Standorten). Zu den ersten Aktionen gehörte ein Gesundheitstag – bei dem man sich das Fitness-Studio als Partner ins Haus holte: Drei Stunden lang konnten die Jäger-Leute den Gleichgewichtssinn trainieren, den Körperfett-Anteil bestimmen, Indoor-Bike fahren oder in Kurse wie „Rückenfit“ und „Qi Gong“ reinschnuppern.

Von der regen Teilnahme war Firmenfitness-Koordinator Marcel Stockmann positiv überrascht: „Bei Jäger arbeiten vor allem Männer. Deshalb waren wir im Vorfeld skeptisch, wie groß das Interesse sein würde – zu Unrecht.“

Bei dem dreimonatigen Schnupper-Abo können die Mitarbeiter nicht nur Gruppenkurse absolvieren, sondern auch einen maßgeschneiderten Trainingsplan. „Der hilft mir, die Muskeln zu kräftigen“, erzählt Philipp Esser (36), der als Techniker in der Arbeitsvorbereitung tätig ist. „Ich sitze den ganzen Tag am PC, davon wird der Nacken steif.“

Von dem individuellen Training ist auch Einkäuferin Heike Sonnenberg (44) angetan, die seit Jahren joggt. „Ich würde das gern ausweiten. Dafür brauche ich eine stärkere Rückenmuskulatur – die kann ich beim Rückenfit-Kurs und an den Geräten gezielt aufbauen.“

Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang