RSS Feed abonnieren
Feedback senden

Hessens Mittelstand steht Tür zur Forschung offen

TU Darmstadt und Arbeitgeber vereinbaren Kooperation

Industrie 4.0, IT-Sicherheit, autonomes Fahren, intelligente Werkstoffe: Um Themen wie diese geht es bei der Zusammenarbeit, die TU Darmstadt und Arbeitgeberverband Hessenmetall besiegelt haben.

Vertragspartner: TU-Präsident Hans Jürgen Prömel (rechts) und Hessenmetall-Vorsitzender Wolf Matthias Mang. Foto: Scheffler

Vertragspartner: TU-Präsident Hans Jürgen Prömel (rechts) und Hessenmetall-Vorsitzender Wolf Matthias Mang. Foto: Scheffler

Darmstadt. Hessens Mittelstand steht die Tür zur Forschung nun offen – dank eines Vertrags zwischen der Technischen Universität (TU) Darmstadt und dem Verband der Metall- und Elektro-Unternehmen Hessen (Hessenmetall). So will man künftig systematisch gemeinsame Projekte in Forschung, Recruiting und Weiterbildung anstoßen.

Die Vereinbarung unterzeichneten Mitte Februar TU-Präsident Hans Jürgen Prömel, Wolf Matthias Mang, Vorstandsvorsitzender von Hessenmetall, und Dirk Pollert, Hauptgeschäftsführer des Arbeitgeberverbands.

Schwerpunkte der Kooperation sind die Themen IT-Sicherheit, Industrie 4.0, Digitalisierung, Energieeffizienz, Antriebssysteme, autonomes Fahren sowie intelligente Materialien und Werkstoffe.

„Sie passt perfekt in unser regionales Umfeld, das hinsichtlich Wirtschaftsstärke, Innovationskraft, Qualifikationsniveau und Internationalität zu den Top-Metropolregionen zählt“, betonte Prömel.

Der Wissenstransfer in die mittelständische Wirtschaft könne so gezielt vorangetrieben und Unternehmen näher an das Forschungsangebot der TU herangeführt werden.

Mang bezeichnete die strategische Kooperation als Beginn einer langen Freundschaft zwischen der TU und der größten Industrie in Hessen, die aktuell zentrale Herausforderungen wie die digitale Transformation mit leistungsstarken Belegschaften zukunftsorientiert zu meistern habe.


Mehr zum Thema:

Zur Belohnung gab es eine Virtual-Reality-Brille und einen Städtetrip: Beim Innovationswettwerb „M+Eine Zukunft“ zeichnete der Arbeitgeberverband Hessenmall Azubis aus – für ihre anspruchsvollen Erfindungen.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Zum Anfang