Pharmazie

Siegeszug der bunten Bänder

Kraftvoller Einsatz: Die Spieler des THW Kiel vertrauen auf die sportlichen Helfer, hier ein blauer Streifen am Knie. Foto: Werk

Immer mehr Freizeit- und Profi-Sportler setzen auf Tapes

Hamburg. Laufen, springen, aufsetzen, drehen, wieder laufen: Beim Handball zählen schnelle Richtungswechsel. Nicht nur fürs Knie ist das belastend, auch für andere Gelenke und Muskelgruppen. Daher setzen Sportler auf spezielle Klebeverbände (Tapes).

„Sie können Gelenke stabilisieren, mobilisieren und vor weiteren Verletzungen schützen“, erklärt Birte Schwartau, Produktmanagerin beim Pharma- und Medizintechnik-Hersteller BSN Medical in Hamburg. Hier ist man auf die bunten Verbände spezialisiert. Die sportliche Hilfe ist auch beim Fußball, Tennis, Radsport oder Laufen gefragt.

Einsatz von der Ferse bis zur Schulter

Sportler nutzen zwei Arten der Tapes. Bei funktionellen Verbänden, etwa an Gelenken oder Muskeln, werden sie als äußere Stabilisierungshilfe (Leukotape classic) eingesetzt. „Das Material ist besonders zugfest und unelastisch“, erklärt die Expertin. So kann es unerwünschte Bewegungen wie Umknicken verhindern. Im Fußball klebt man etwa Sprunggelenk und Wade, beim Tennis sind es Schulter und Arme. Volleyballer tapen ihre Finger und Läufer Ferse und Knie. Ein Zink-Kautschuk-Kleber sorgt dafür, dass das Tape trotz Bewegung und Schweiß fest auf der Haut haftet.

Elastische Bänder nutzt man dagegen bei Schwellungen, Verspannungen oder Ödemen. Schwartau: „Bei jeder Hautspannung dehnen sich die Tapes. Dabei massieren sie das Gewebe und stimulieren bestimmte Rezeptoren.“ Das Ergebnis: Der Schmerz wird gelindert, die Bewegungsfreiheit bleibt erhalten.

Weil es für unterschiedliche Diagnosen verschiedene Klebeverbände gibt, hat die Firma Schulungen entwickelt. „Wir arbeiten eng mit den Physiotherapeuten des Handball-Meisters THW Kiel und der Fußball-Nationalelf zusammen“, sagt die Produktmanagerin. Mehrere Hunderttausend Rollen Tape verlassen jährlich das Werk.

Bettina Köhler


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang