Outdoor

Qualität auf Schritt und Tritt


OK Gummiwerk ist als Zulieferer in der Schuhbranche erfolgreich

Hameln. Der Trekking-Boom hat in den letzten Jahren viele neue Freunde gefunden – und nicht nur eingefleischte Einzelwanderer, sondern ganze Familien auf den Geschmack gebracht. Outdoor-Kleidung ist angesagt. Auch die Hersteller von hochwertigen Wanderschuhen legen immer größere Serien auf. Und damit wandern auch die Stückzahlen der Hamelner Traditionsfirma OK Gummiwerk in die Höhe.

Geheime Rezepturen

Das 1928 von Otto Körting gegründete Unternehmen entwickelt und produziert mit 65 Mitarbeitern unter anderem Sohlen, Kappen und sogenannte Wetterschutzstreifen für anspruchsvolle Bergschuhe, etwa der Qualitätsmarken Hanwag und Meindl, aber auch für Laufschuhe der Marke Lunge.

„Immer beständiger, immer flexibler“, skizziert Matthias Scholz, der Verkaufsleiter des OK Gummiwerks, das Anspruchsniveau der Hersteller. „Wir müssen unseren Kunden höchste Beanspruchbarkeit garantieren.“

Wie macht man das? Dafür sorgen geheim gehaltene Rezepturen, gewissermaßen wie beim Getränke-Hersteller Coca-Cola. „Auch wir leben von unserem Wissen“, sagt Scholz, „und natürlich von unseren handwerklichen Fähigkeiten.“

Optisch ist das Zulieferprodukt unauffällig. Als Plattenware geliefert, macht es auf den ersten Blick wenig her. Die Weiterverarbeitung beim Schuhhersteller beweist jedoch, wo­rauf es ankommt.

Ein Beispiel: Der Klimawandel verlangt von den Herstellern hochwertiger Wanderschuhe stärkeren Schutz gegen Ozon-Einwirkung. „Das ist eine technische Herausforderung – und gleichzeitig müssen unsere Materialien immer besser zu verarbeiten sein“, beschreibt  Scholz die Komplexität der Anforderungen.

Stark auch bei Orthopädie-Produkten

Nicht einfach ist auch das Wettbewerbsumfeld: Wo die Mode regiert, sind häufig Massenartikel angesagt – und das löst in der Regel einen extremen Preiskampf aus. Discounter überschwemmen den Markt mit Billigangeboten, produziert in China oder Indien.

„Dort kauft man einen gesamten Schuh zu Preisen ein, die wir allein für qualitativ hochwertige Sohlen nehmen müssen“, verdeutlicht Scholz. Für die ganz großen Stückzahlen ist man als deutscher Hersteller häufig zu teuer.

Eine wichtige Marktnische ist die Orthopädie-Schuhtechnik. Kunden mit Qualitätsbewusstsein sind in diesem Bereich besonders geneigt, für bessere Produkte auch entsprechend höhere Preise zu zahlen. Das OK Gummiwerk liefert Produkte für Schuhzurichtungen, Polster, Einlagen und Fußbettungen.

Zur Produktion zählen auch technische Formartikel wie etwa Vakuumsauger, Faltenbälge, Gummistopfen oder Gerätefüße. Sämtliche Artikel sind von der hauseigenen Entwicklungsabteilung konzipiert und  auf den Einsatzzweck hin optimiert.


 

Artikelfunktionen


'' Zum Anfang