Beruf und Familie

Papa genießt die Baby-Zeit


Mittagessen: Andreas Harald Gondorf will sein Töchterchen aufwachsen sehen. Foto: Roth

Neuss. Andreas Harald Gondorf nennt es „familiäre Teambildung“. Der frischgebackene Vater hat gerade zwei Monate Elternzeit absolviert. „Diese Zeit will ich nicht missen“, sagt der Chemie-Ingenieur. Und in den nächsten Wochen ist er bei seinem Arbeitgeber, dem Chemie-Unternehmen Ineos in Köln, in Teilzeit beschäftigt.

Die Kollegen haben die Entscheidung sehr gut aufgenommen. „Ich arbeite maßgeblich projektbezogen, deshalb muss ich meine Aufgaben auch nicht auf andere Schreibtische schieben“, sagt Gondorf.

Artikelfunktionen


'' Zum Anfang