Ältere Mitarbeiter

Oft sind es die kleinen Dinge


ContiTech in Thüringen: Altersgerechte Arbeitsplätze

Waltershausen. ContiTech setzt auf die Erfahrung der Mitarbeiter. Der Standort in Waltershausen hat sich schon sehr früh mit dem Stichwort Demografie beschäftigt. BDS heißt hier das Projekt – Belastungsdokumentationssystem.

Die Phoenix Compounding Technology GmbH ist eine der führenden Spezialisten für die Entwicklung und Herstellung von KautschukMischungen.

Mit rund 750 Mitarbeitern produziert sie am Standort Waltershausen jährlich gut 140.000 Tonnen Fertigmischungen.

Neben den schwarzen Natur- und SynthesekautschukMischungen stellt die Phoenix Compounding Techno- logy auch farbige Mischungen her, aus denen später zum Beispiel Produkte für den Lebens-, Haushalts- oder sogar Sportbereich werden. Für besonders temperaturbeständige Anwendungsbereiche hat sich die Phoenix Compounding Technology seit einiger Zeit auf Silikon-Mischungen spezialisiert.

Eine Ampel zeigt die Ergebnisse

Alle gewerblichen Arbeitsplätze in Waltershausen hat Projektleiter Christoph Bachmann in den letzten zwei Jahren mit seinem Team analysiert: Kör­perhaltung, Lastenhandhabung oder dynamische Muskelarbeit, Lärm, Erschütterungen oder Zugluft: Wie steht es um die Ergonomie oder Sehschärfe? Wie hoch sind die Konzentrationsanforderungen?

Ein EDV-Programm stellt die Kriterien auf und lässt über ein Ampel-System das Ergebnis aufleuchten. „Bei 72 Pro­zent aller Arbeitsplätze steht die Ampel inzwischen auf Grün“, sagt Projektleiter Bachmann. Doch der Weg dorthin führte über Veränderungen. Bachmann: „Oft waren es die kleinen Dinge, die einen relativ großen Erfolg ausgelöst haben.“

Wer acht Stunden am Tag, fünf Tage in der Woche rund 40 Jahre lang in der Produktion arbeitet, weiß zu schätzen, wenn kleine Hebehilfen im Einsatz sind. Oder die Arbeitstische die richtige Höhe haben. „Nicht zu vergessen, dass ein angenehmes Licht oder eine farbenfrohe Um­gebung vor allem im Schichtdienst wichtig sind“, ergänzt Betriebsleiter Stephan Leidner.

Auch Herbert Zabel, am Standort Waltershausen für Arbeitsschutz und Sicherheit verantwortlich, wirft ein strenges Auge auf die vielen kleinen Details und denkt vorausschauend: „Wir ­achten schon während der Planung darauf, dass ein Arbeitsplatz immer auch altersgerecht ausgerichtet ist. Wir tun alles dafür, dass die Mitarbeiter möglichst lange leistungsfähig sind.“

Viele Mitarbeiter sind im besten Alter, im Schnitt rund 45 Jahre alt. „Sie haben einen riesigen Erfahrungsschatz“, sagt Personalleiterin Sigrid Hartung. Und der soll dem Unternehmen nicht verloren- gehen.

Artikelfunktionen


'' Zum Anfang