Preisgekrönt

NEXT Nachwuchs-Preis an vier junge Talente aus der Textil-Branche vergeben

Stolze Preisträger: Thomas Becker, Janka Schmerge, Meike Ammermann und Florian Kosfeld (von links). Foto: ZiTex

Düsseldorf. Mit einem Nähkurs während der Schulzeit fing bei Janka Schmerge alles an. Heute ist die 20-Jährige Modenäherin – und gehört zur Spitze der textilen Nachwuchskräfte in NRW: Die Herforderin ist Erstplatzierte beim NEXT-Nachwuchspreis 2015 (und hat damit eine wertvolle Reise gewonnen).

Die Auszeichnung wird jährlich von der Brancheninitiative ZiTex ausgelobt. Bei der Preisverleihung im Düsseldorfer Showroom von Gerry Weber verriet die Gewinnerin ihr Erfolgsrezept: „Wenn man das macht, worauf man Lust hat, schafft man auch alles“, so Schmerge. Sie hat ihre Ausbildung beim Herforder Bekleidungshersteller Bugatti mit der Note 1,2 abgeschlossen. Inzwischen ist sie dort Vorsitzende der Jugendvertretung.

Erst die Lehre, dann die Weiterbildung

So geradlinig lief es bei Thomas Becker nicht. Der Zweitplatzierte brach eine Mechanikerlehre ab, lernte dann Produktionsmechaniker beim Textilunternehmen BSN-Jobst in Emmerich. „Das war Zufall: Ich wollte mit Maschinen zu tun haben – egal, ob textilen oder anderen“, sagte der 25-Jährige, der sich jetzt schon zur Elektrofachkraft weiterbildet.

„Eine Schippe drauf“ legte auch der dritte Preisträger Florian Kosfeld (22). Nach seiner Lehre zum Produktionsmechaniker Textil beim Gurt- und Bandhersteller Güth & Wolf in Gütersloh studiert er nun Textil- und Bekleidungstechnik an der Hochschule Niederrhein.

Den erstmals vergebenen Sonderpreis „Persönliche Entwicklung“ erhielt Modeschneiderin Meike Ammermann (21). Sie schaffte ihre Ausbildung in der Regelzeit – obwohl ihr erster Lehrbetrieb pleiteging.


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang