RSS Feed abonnieren
Feedback senden

Starke Leistung

Mitarbeiter von Still, Philips, German Naval und Thyssenkrupp bei Sport-Events

Zahlreiche Betriebssportler aus Metall- und Elektro-Unternehmen im norddeutschen Raum nahmen gemeinsam am Hamburg-Triathlon, am „Business Run" in Kiel und anderen sportlichen Veranstaltungen teil.

Lauf in Firmenfarben: Die Teilnehmer von Thyssenkrupp Elevator beim HSH-Nordbank-Run in Hamburg. Foto: Witters

Lauf in Firmenfarben: Die Teilnehmer von Thyssenkrupp Elevator beim HSH-Nordbank-Run in Hamburg. Foto: Witters

Triathlon-Triumph: Beim "Hamburg Energie Firmencup" siegte Still auf der Sprintdistanz. Foto: Hinrich Franck/Still

Triathlon-Triumph: Beim "Hamburg Energie Firmencup" siegte Still auf der Sprintdistanz. Foto: Hinrich Franck/Still

Tolle Truppe: Die Philips-Sportler gehören seit Jahren zu den Besten beim Hamburg-Triathlon. Foto: privat

Tolle Truppe: Die Philips-Sportler gehören seit Jahren zu den Besten beim Hamburg-Triathlon. Foto: privat

Riesen-Team: Die Teilnehmer von German Naval Yards beim dritten "Business Run" in Kiel. Foto: German Naval Yards

Riesen-Team: Die Teilnehmer von German Naval Yards beim dritten "Business Run" in Kiel. Foto: German Naval Yards

Rund 90 Mitarbeiter von Still waren Mitte Juli am Start, als in Hamburg erneut der größte Triathlon der Welt stattfand. Und auch diesmal wurde die Veranstaltung ein voller Erfolg für die Teilnehmer des Intralogistik-Spezialisten.

13 Still-Sportler auf der Olympischen Distanz

Die Still-Triathleten schafften in der Sprintdistanz der „Hamburg Energie“-Wertung eine Gesamtzeit von 6 Stunden 45 Minuten und sicherten sich damit souverän den ersten Platz der Firmenwertung.

Nach der Sprintdistanz am Samstag starteten am Sonntag 13 Stillianer in der Olympischen Distanz (1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Rad, 10 Kilometer Laufen). Bester Still-Starter war hier Eric Hagenow, der schon die Sprintdistanz als Bester seiner Altersklasse absolviert hatte.

Stark vertreten war auch die Firma Philips, die seit Jahren durch Spitzenleistungen beim Hamburg-Triathlon glänzt. Hier gab es in der Sprintdistanz der „Hamburg Energie“-Wertung gleich fünf sechsköpfige Teams, die ins Ziel einliefen.

Über 40 Werft-Mitarbeiter beim „Business Run“ in Kiel

Ein weiteres Sport-Event an der Elbe war der HSH Nordbank Run, an dem auch zahlreiche Firmen der Metall- und Elektro-Industrie teilnahmen. Eine davon war das Unternehmen Thyssenkrupp Elevator, das in Hamburg das einzige Fahrtreppenwerk Deutschlands betreibt.

Einige Wochen zuvor fand in Kiel der „Business Run“ statt, bei dem rund 2.800 Sportler aus 190 Firmen durch die Hansestadt liefen. Besonders stark vertreten war die Werftengruppe German Naval, die mehr als 40 Teilnehmer an den Start geschickt hatte.


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Zum Anfang