RSS Feed abonnieren
Feedback senden

Messtechnik aus Oberursel

Messko liefert Thermometer für die Ölplattform

Temperatur, Druck, Ölstand und mehr präzise messen: Geräte von Messko in Oberursel ermöglichen zudem die digitale Analyse der so gewonnenen Daten – ob in der Stadt oder auf der Ölplattform.

Montage: Lukas Pawlinski (rechts) und André Goller beim Verkabeln eines Druckentlastungsventils. Foto Scheffler

Montage: Lukas Pawlinski (rechts) und André Goller beim Verkabeln eines Druckentlastungsventils. Foto Scheffler

Qualitätsgarant: Die Bourdon­feder sorgt in Thermometern von Messko für höchste Präzision. Foto: Scheffler

Qualitätsgarant: Die Bourdon­feder sorgt in Thermometern von Messko für höchste Präzision. Foto: Scheffler

Löten der Bourdonfeder. Foto: Scheffler

Löten der Bourdonfeder. Foto: Scheffler

„Wir sorgen für sichere Energieversorgung.“ Uwe Himmelstoß, Geschäftsführer. Foto: Scheffler

„Wir sorgen für sichere Energieversorgung.“ Uwe Himmelstoß, Geschäftsführer. Foto: Scheffler

Oberursel. Ruhig und konzentriert lötet Produktionsmitarbeiter Steve Ihlenfeld ein Verbindungsstück an eine Bourdonfeder, das Herzstück eines Zeigerthermometers des Messtechnikspezialisten Messko in Oberursel. Viel Fingerspitzengefühl ist bei dieser Arbeit gefragt, denn die Thermometer dienen der Temperaturüberwachung an Transformatoren. Bei zu hohen Temperaturen könnten schädliche Gase im Trafo entstehen oder die Anlagen schlimmstenfalls sogar in Brand geraten.

„Deshalb müssen unsere Thermometer ihre Messergebnisse auch unter widrigsten Bedingungen präzise anzeigen, egal ob sie in einer Stadt, auf einer Ölplattform in der Nordsee oder in Wüstengebieten eingesetzt werden“, erläutert Messko-Produktionsleiter André Goller.

Ging es bisher meist nur um das Erfassen der Daten und die Übermittlung an die zuständige Leitwarte, bietet Messko zusammen mit der Maschinenfabrik Reinhausen inzwischen auch eine ganzheitliche Überwachung an.

„Messergebnisse müssen interpretiert werden. Dank zunehmender Digitalisierung, den entsprechenden Programmen und dem Expertenwissen im Haus können wir Betreibern schon heute Handlungsempfehlungen für ihre Transformatoren-Flotte geben“, erklärt Geschäftsführer Uwe Himmelstoß.

Messtechnik-Spezialist gehört zur weltweit führenden Reinhausen-Gruppe

Der vor über 100 Jahren gegründete Messtechnik-Spezialist Messko beschäftigt gut 200 Mitarbeiter und gehört zur weltweit führenden Reinhausen-Gruppe, einem Familienunternehmen mit Hauptsitz in Regensburg. Dank Synergieeffekten mit dem Mutterkonzern ist das Unternehmen ganz auf Wachstum ausgerichtet. 2015 musste der 2008 bezogene Neubau in Oberursel schon wieder erweitert werden, für neue Fertigungslinien und Büroarbeitsplätze.

Entwickelt und produziert wird in Oberursel fast das komplette Zubehör für Transformatoren: vom Thermometer über Ölstandanzeiger, Druckentlastungsventile, Luftentfeuchter und Strömungswächter bis hin zu Sensorsystemen zur Öl-Analyse. Hinzu kommt eine zeitgemäße Laboranalytik und -diagnostik.

Uwe Himmelstoß: „Damit sind wir als Spezialist für Messtechnik, Sensoren und Diagnose der Systemlieferant rund um den Transformator und leisten einen wichtigen Beitrag für eine zuverlässige Energieversorgung.“


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Zum Anfang