Pneumologie und Industrie

Lungenärzte: Warum Pharma-Experte Boehringer Ingelheim multimedial für Nachwuchs wirbt

Obwohl die Zahl der Menschen, die an Asthma und anderen Atemwegskrankheiten leiden, ansteigt, nimmt die Zahl der Lungenfachärzte in Deutschland kaum zu. Boehringer Ingelheim wirbt deshalb jetzt mit einer Web-Kampagne für den Beruf.

In der Klinik: Ein Arzt begutachtet ein Röntgenbild. Foto: Fotolia

In der Klinik: Ein Arzt begutachtet ein Röntgenbild. Foto: Fotolia

Ingelheim. Weltweit leiden immer mehr Menschen an Atemwegserkrankungen. Hierzulande haben beispielsweise rund drei Millionen Asthma. Fast jedes zehnte Kind erkrankt inzwischen daran, so der Deutsche Allergie- und Asthmabund. Auch die chronische Lungenerkrankung COPD ist auf dem Vormarsch, ebenso wie Lungenentzündung und -krebs.

Bunte Webseite mit Karrieretipps

„Doch trotz stark zunehmender Patientenzahlen entscheiden sich viele Medizinstudenten leider nicht für den Beruf des Lungenfacharztes“, sagt Anke Kondla, Expertin im Bereich Medizinische Wissenschaften bei Boehringer Ingelheim bei Mainz.

Um dies zu ändern, hat das Pharma-Unternehmen jetzt die multimediale Internet-Kampagne „Lust auf Lunge“ gestartet. Auf der attraktiv gestalteten Webseite informieren Ärzte und Wissenschaftler den Mediziner-Nachwuchs über die Arbeitsfelder eines Pneumologen, über die Weiterbildungsmöglichkeiten und Karriereperspektiven. „Die Seite bietet etwa Experteninterviews, knifflige pneumologische Fälle und vieles mehr“, so Kondla. Man kooperiert zudem mit Ärzten bundesweit, die interaktive Veranstaltungen anbieten.

Warum engagiert sich das Unternehmen? „Boehringer Ingelheim forscht seit 95 Jahren auf dem Gebiet der Atemwegserkrankungen – wir können den Patienten letztlich aber nur dann Therapien anbieten, wenn es ausreichend Fachpersonal gibt“, betont die Expertin. „Deshalb ist es für uns enorm wichtig, das Interesse von Medizinstudenten und jungen Ärzten an dem Fachgebiet zu wecken und zu steigern.“

Auch im Boehringer-Werk Ingelheim arbeiten zahlreiche Pneumologen: Die Fachärzte betreuen zum Beispiel klinische Studien, analysieren sowie bewerten diese und unterstützen so die Integration neuer Medikamente in den klinischen Alltag. Den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern, hat Tradition: Das Unternehmen sponsert jährlich den Doktoranden-Preis der Deutschen Lungenstiftung.

Alle Infos dazu im Internet

lust-auf-lunge.de

lungenstiftung.de


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang