Holifa Fröhling

Läuft wie geschmiert


Voll auf Draht: Um den Rohling durch eine feine Öffnung in die Länge zu ziehen, braucht man das passende Öl. Foto: Wirtz

Spezial-Öle für die Metall-Industrie

Hagen. Wenn Metall auf Metall reibt, muss immer ein Schmierstoff dazwischen. Sonst verschleißt das Material schnell. Deshalb ölt jeder sein Fahrrad. Schmierstoffe müssen aber noch mehr leisten. Etwa in der metallverarbeitenden Industrie, beim Stanzen der Bleche und Ziehen der Drähte.

Auf solche Hochleistungsschmierstoffe hat sich Mittelständler Holifa Fröhling in  Hagen spezialisiert. Für die Blechumformung produziert er Feinschneid-, Stanz-, Zieh- und Umform-Öle sowie Öle, die gegen Korrosion schützen.

„Da konkurrieren wir mit sehr großen Konzernen“, meint Vertriebsleiter Oliver Purat. Dabei zählt das Unternehmen gerade mal 25 Mitarbeiter. Auf die maßgeschneiderten Lösungen schwören Kunden in mehr als 30 Ländern.

Weniger Lärm, Verschleiß, Energie

Ein Beispiel: Bei der Drahtherstellung zieht man die  Rohlinge mit großer Kraft durch eine kleine Öffnung. Dafür produziert das Familienunternehmen Ziehpulver sowie -pasten, -öle und -emulsionen auf Basis spezieller Säuren (Stearate).

Mit denen lassen sich Edelstahl, Kupfer, Aluminium und verschiedene Legierungen bearbeiten. Der richtige Schmierstoff mindert neben  Lärm und Verschleiß auch den Energieverbrauch.

Und sogar für Industrie-Anwendungen, die nach absolut rückstandsfreien Drahtoberflächen verlangen, hat Holifa eine Antwort gefunden.

Artikelfunktionen


'' Zum Anfang