Nachwuchswerbung

„Kommt, ich erklär’s euch“


Engagiert: Davina Katzschke, Auszubildende bei der Jäger Unternehmensgruppe, mit interessierten Schülerinnen. Foto: Gossmann

Kautschuk-Industrie konkret: Zum Beispiel aus dem Mund von Jäger-Azubis

Hannover. Pause machen? Tja, das geht jetzt nicht! Es ist gerade zu viel los am Stand der Jäger Unternehmensgruppe – einem der 200 Aussteller auf der IdeenExpo. Und all die vielen Jugendlichen wollen  ihr persönliches, selbstgefertigtes Armband aus Kautschuk mit nach Hause nehmen.

So müssen Davina Katzschke und Johannes Feist eben ihr Mittagessen verschieben. Beide gehören zur Azubi-Standbesetzung, die hier den Besuchern auf dem Messegelände Hannover beim Produzieren der Armbänder hilft. Aus einem langen Kautschukband schneiden sich die Kids ihr passendes Stück ab und pressen es dann in eine Form. Danach wird alles in der Mikrowelle erhitzt. „Der Kautschuk wird vulkanisiert“, erklärt Johannes, der zum Verfahrensmechaniker ausgebildet wird.

Zum Schluss müssen die Jugendlichen ihr fast fertiges Band noch „entgraten“. Und fertig ist das persönliche „Gummi-Giveaway“! Klar, dass die Jäger-Azubis alle Hände voll zu tun haben.

Schulpraktikum? Kein Problem!

Die Mitmach-Aktion ist offensichtlich geeignet, um locker ins Gespräch zu kommen. Davina und ihre Kollegen erklären dem Nachwuchs nicht nur die einzelnen Arbeitsgänge beim Erstellen der Armbänder. Sondern sie haben zugleich Tipps zur Ausbildung in der Kautschuk-Industrie parat und  können auch über duale Studiengänge mit Bezug auf die Branche Auskunft geben.

Inzwischen haben sich vor dem Stand der Jäger-Gruppe wieder ein paar Schüler eingefunden. „Wir suchen noch ein Schulpraktikum, vielleicht ist das ja was?“ Davina reagiert sofort mit Feuereifer: „Klar, kommt, ich erklär’ euch, was man bei uns machen kann.“ Und das Mittagessen kann noch etwas warten ...

 

Artikelfunktionen


'' Zum Anfang