RSS Feed abonnieren
Feedback senden

Schiffbau

Jede Menge Programm auf der Meyer Werft

In Papenburg an der Ems wurde ordentlich gefeiert. Ein Grund: Die Meyer Werft hat erneut einen großen Auftrag von der Reederei Royal Caribbean erhalten. Außerdem wurde zum 15. Mal die „Bildungsschraube“ verliehen.

Sie rockte die Werft-Bühne: Sängerin Carolin Niemczyk von der Band „Glasperlenspiel“. Foto: Herzig

Sie rockte die Werft-Bühne: Sängerin Carolin Niemczyk von der Band „Glasperlenspiel“. Foto: Herzig

Brennstart: Sebastian Brunila, Stephan Schmees und Carsten Pengel (von links). Foto: Werk

Brennstart: Sebastian Brunila, Stephan Schmees und Carsten Pengel (von links). Foto: Werk

Nachwuchs: Die frischgebackenen Fachkräfte mit Kollegen, die sich beruflich weitergebildet haben. Foto: Werk

Nachwuchs: Die frischgebackenen Fachkräfte mit Kollegen, die sich beruflich weitergebildet haben. Foto: Werk

Mehr als 25.000 Besucher waren dabei, als das diesjährige „NDR 2 Papenburg Festival“ auf der Meyer Werft stattfand. Schon Wochen vorher war die Veranstaltung ausverkauft!

Dieser Andrang war wohl auch dem ambitionierten Programm zu verdanken: Die Organisatoren hatten zahlreiche Stars der aktuellen Musikszene ins Emsland geholt. Neben Jan Delay, Andreas Bourani, Max Giesinger und Olly Murs waren die Bands Culcha Candela und Glasperlenspiel angereist, um vor der Kulisse des Kreuzfahrtschiffs „World Dream“ aufzutreten.

Erst kurz zuvor hatte die Werft den Baubeginn des ersten Schiffs der neuen Quantum-Ultra-Klasse gefeiert. Es ist bereits der vierte Auftrag binnen weniger Jahre für die Reederei Royal Caribbean, das Schiff wird „Spectrum of the Seas“ heißen.

Der Bau begann traditionell mit dem Brennen der ersten Stahlplatte: Sebastian Brunila von Royal Caribbean Cruises drückte gemeinsam mit Stephan Schmees und Carsten Pengel von der Meyer Werft den Startknopf der Brennmaschine und startete damit die Bearbeitung der ersten Stahlplatte fürs neue Luxusschiff.

Ende September gab es dann ein kleines Jubiläum auf der Werft: Zum 15. Mal wurde die Verleihung der „Bildungsschraube“ gefeiert. Geschäftsführer Tim Meyer zeichnete gemeinsam mit Personalerin Anna Blumenberg und Betriebsratschef Ludger Husmann die Mitarbeiter aus, die sich durch Qualifikationsmaßnahmen weitergebildet haben. Zudem erhielten die Azubis ihre Abschlusszeugnisse.


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Zum Anfang