RSS Feed abonnieren
Feedback senden

Mitarbeiterin des Monats

HPS-Mitarbeiterin gelang nach schwerer Erkrankung der Wiedereinstieg in den Job

Daniela Bachmann musste sich einer langwierigen Krebsbehandlung unterziehen. Am Ende gewann sie den Kampf gegen die Krankheit, und heute ist sie wieder in ihrem Job bei Hanseatic Power Solutions tätig.

Fachkraft: Bei Hanseatic Power Solutions arbeitet die gelernte Bürokauffrau im Bereich Export und Vertrieb. Foto: Christian Augustin

Fachkraft: Bei Hanseatic Power Solutions arbeitet die gelernte Bürokauffrau im Bereich Export und Vertrieb. Foto: Christian Augustin

Sport mit den Kollegen: Daniela Bachmann (Mitte) beim Norderstedter Firmenlauf. Foto: HPS

Sport mit den Kollegen: Daniela Bachmann (Mitte) beim Norderstedter Firmenlauf. Foto: HPS

Bis zum 28. April 2019 sind es zwar noch rund sechs Monate, aber im Kalender von Daniela Bachmann ist das Datum bereits rot markiert. Denn genau an dem Tag feiert sie in Hamburg Premiere – sie startet erstmals bei einem Marathon, als Staffelläuferin gemeinsam mit Kollegen von Hanseatic Power Solutions (HPS). Ein ambitioniertes Projekt, zumal sie erst in diesem Sommer mit dem Laufen angefangen hat.

Die Bürokauffrau arbeitet seit 2009 in der Norderstedter Firma, die sich im Anlagenbereich einen soliden Ruf erarbeitet hat. Daniela Bachmann: „Wir projektieren, fertigen und betreuen Schalt- und Steuerungsanlagen und sind der führende deutsche Anbieter für Steuerungstechnik im Bereich Energie-Erzeugung und -Verteilung.“

Unterstützung durch Familie, Freunde und den Arbeitgeber

Dass sie nun in den Laufsport eingestiegen ist, hat auch mit ihrer persönlichen Geschichte zu tun. „Im Mai 2017 wurde bei mir plötzlich Brustkrebs diagnostiziert“, erzählt die 35-Jährige. „Ein echter Schock, zumal es im Vorfeld keine Hinweise auf ein Krebsrisiko bei mir gab.“

Die Ärzte leiteten sofort eine Behandlung ein. Der erste Schritt war eine hochdosierte Chemotherapie, dann folgten die Operation und eine Bestrahlung. Im April 2018 ging es dann gemeinsam mit Tochter Lotta (3) in eine Reha-Maßnahme, und im Mai konnte Daniela Bachmann ihre Arbeit wieder aufnehmen.

Die Rückkehr gelang ohne Probleme, „dank maximaler Unterstützung durch Familie, Freunde und HPS“, erzählt die gebürtige Hamburgerin. Nun arbeitet sie halbtags, um Job und Familie bestmöglich unter einen Hut zu bringen.

„Daniela ist eine echte Power-Frau“, sagt ein Kollege. „Die wird auch die Zehn-Kilometer-Strecke in unserer Marathon-Staffel locker schaffen.“


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Zum Anfang