Ausbildung

Gegensätze ziehen sich gewaltig an

Los geht’s: Anmelden zum Azubi-Wettbewerb 2010

Wiesbaden. Plus und Minus, Mann und Frau, Schlagerstar Karel Gott und Rapper Bushido im gemeinsamen Duett. Schon der Volksmund weiß: „Gegensätze ziehen sich an“. Auch in der Chemie.

Das ist das Motto des diesjährigen Azubi-Wettbewerbs des Arbeitgeberverbandes Hessenchemie. Gefunden haben es Studenten des Instituts für Marketing und Kommunikation in Wiesbaden.

„Atome bestehen aus positiv geladenen Protonen und negativ geladenen Elektronen, die sich anziehen“, erklärt Studentin Franziska Behme ihre Gedanken dazu. Kollegin Judith Cziesla überträgt dieses Bild auf den Arbeitsalltag im Unternehmen: „Egal wie unterschiedlich der Einzelne ist, im Team ergänzen sie ihre Fähigkeiten, und alle ziehen an einem Strang.“

Die Gewinner gehen Segeln

Wie aber lässt sich das optisch darstellen? Jetzt sind die Azubis dran: Ob gebastelt, gemalt, geklebt, gebaut, montiert oder gefilmt: Wichtig ist, dass die Botschaft rüberkommt – Gegensätze, die sich anziehen. Und durch ihre Vielfalt  vorankommen.

Mitmachen können Azubis im Team bis maximal fünf Personen. Die Sieger-Teams gewinnen den heiß begehrten Segeltörn auf dem Ijsselmeer.

Anmeldeschluss: 15. April 2010. Abgabeschluss: 10. Mai 2010. Die Preisverleihung ist am 1. Juni 2010 im Kinopolis Main-Taunus-Zentrum.

Anmeldungen ab sofort unter: www.hessenchemie.de

Rückfragen bei diener@hessenchemie.de oder unter Telefon 0611-710665


Artikelfunktionen


Schlagwörter: Ausbildung

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang