Glitzernde Möbel

Gedruckte Kristalle von Kröning verschönern Haus und Wohnmobil

Schmucker Anblick: Die Verzierung passt ans Bett genauso wie ins Parkett. Foto: Werk

Hüllhorst. Der Spiegelrahmen glitzert, die Schranktür funkelt: Kleine und große Mädchen fühlen sich dabei wie Prinzessinnen. Strasssteine und Swarovski-Kristalle zieren längst nicht nur Hände und Dekolleté, man mag sie auch an Möbeln und Türen, Wänden und Zim­merdecken.

Den Glamour in die Wohnungen bringt Kröning aus Hüllhorst mit der neuen Produktlinie „Crystal elements“. Das Unternehmen stellt bedruckte und lackierte Spezialpapiere für die Möbel-Industrie her.

Brillantartiger Effekt durch eine Art 3-D-Bild

Echte Kristalle werden dabei nicht eingesetzt. „Wir schaffen die perfekte Illusion“, sagt Vertriebsleiter Michael Recke, der auch neue Designs mitentwickelt. Eine holografische Folie, eine Art 3-D-Bild der Schmucksteine, wird auf Teile der imprägnierten Spezialpapiere aufgeprägt und lackiert. „Damit erreichen wir diese brillantartigen Effekte“, verrät Recke.

Mit den funkelnden Folien schmücken Möbelhersteller etwa Kopfteile von Betten oder Griffe von Schranktüren und Schubfächern. Auch Kanten aus Melaminharz lassen sich damit gestalten: Sie dienen dazu, die Schmalseiten beschichteter Spanplatten abzudecken.

Für den ostwestfälischen Oberflächen-Spezialisten ist es wichtig, eine gute Nase für Trends zu haben. Es muss jedoch nicht immer Strass sein: Kröning hat auch Folien entwickelt, die Metall, Patina, Intarsien, Leder und Hölzer imitieren.

„Wir liefern in 30 Länder, doch Deutschland ist mit Abstand unser größter Markt“, so Recke. Die Kanten und Folien aus Hüllhorst passen in den Wohnbereich oder in die Ausstattung von Caravan- und Wohnmobilen.


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang