Mit Teamgeist und Power

Für mehr Sozialkompetenz: Programm „Coaching in der Ausbildung“ hilft Azubis

Hannover. Fabian hockt auf einer Leiter aus Aluminium, die am Boden liegt. Die Füße stehen auf einer Sprosse, mit den Händen hält er sich an einer weiteren Sprosse fest. Nun greift der Rest der Gruppe die Leiter – und richtet sie auf.

Fabian steht sicher auf der Leiter, gehalten von seinem Team. Er wagt es sogar, einmal über das Ende der Leiter hinüberzuklettern. Als er wieder am Boden angekommen ist, gibt es Applaus von der Gruppe für seinen Mut. Wackelige Knie, ein Grinsen im Gesicht. Stolz sagt er: „Das war cool.“ Und schon ist der Nächste an der Reihe.

„Coaching in der Ausbildung“, kurz „CiA“, nennt sich das Projekt vom Arbeitgeberverband NiedersachsenMetall. Es begleitet Berufsstarter über die gesamte dreijährige Ausbildung. Das Ziel: ihre Sozialkompetenz stärken und ihnen bei lebenspraktischen Themen und Fragen Hilfestellung geben.

„Es geht nicht um Nachhilfe für die Berufsschule“, erklärt Projektleiterin Elke Peters von NiedersachsenMetall. „Die fachliche Unterstützung übernehmen die Unternehmen in weiten Teilen allein.“ Vielmehr wolle man mit diesem Programm flankierend wirken: „Es geht darum, die jungen Leute auf dem Weg von der Schule ins Berufsleben durch alle Höhen und Tiefen bis zum erfolgreichen Ende der Ausbildung zu begleiten.“

Hilfe auch beim Umgang mit Geld

Bei CiA durchläuft man acht meist eintägige Module, jedes zu einem anderen Thema. Zu Beginn jedes Modultags tauscht man sich in einem „Coaching“ über die jeweilige Situation im Betrieb aus. Und hilft sich bei Fragen oder Problemen, die sich dort vielleicht ergeben, auf der Basis der eigenen Erfahrung gegenseitig weiter.

Projektleiterin Peters ist Sozialpädagogin, sammelte in über zehn Jahren Erfahrungen in der außerschulischen Jugendbildung. Unterstützt wird sie von externen Trainern, die auf Team- und Konfliktfähigkeit spezialisiert sind, auf Kommunikation – und auf praktische, lebensnahe Themen wie Gesundheitsprävention, Finanztraining oder Zeitmanagement.

Schließlich seien die Jugendlichen als Azubis mit vielen neuen Themen konfrontiert, um die sie sich vorher nicht kümmern mussten. „Auch dabei wollen wir sie unterstützen“, so Peters, „sodass sie sich mit ganzer Energie ihrer Ausbildung widmen können.“

Programm „CiA“

CiA ist ein kostenloses Angebot des Arbeitgeberverbands NiedersachsenMetall an seine Mitgliedsbetriebe. Es versteht sich als ergänzendes Angebot der „5.000er-Initiative“. Darin unterstützt der Verband Mitgliedsbetriebe, die sich für die Einstellung eines Hauptschülers entscheiden, mit „5.000 Euro“.


Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang