Musik für Festzelte und Stadien

EVI Audio baut Sound-Systeme für die großen Auftritte


Straubing. In zwei Wochen ist es wieder so weit: Die Krüge gehen hoch, Bier fließt in Strömen, das Münchner Oktoberfest beginnt. In den Festzelten auf der Theresienwiese sorgen dann Party-Hits für ordentlich Stimmung. Da ist es wichtig, dass das Sound-System nicht schlapp macht!

Um es richtig krachen zu lassen, vertrauen viele Wirte auf Lautsprecher, Verstärker und Elektronik von EVI Audio. Die Firma aus dem niederbayerischen Straubing ist einer der weltweit führenden Anbieter für mobile Musikanlagen sowie wie für fest installierte Audio-Technik in Discos, Konzerthallen und Sportarenen.

Auch die Allianz Arena wurde ausgestattet

Es sind vor allem die bekannten Marken „Dynacord“ und „Electro-Voice“, von denen das Unternehmen lebt. „Bei uns geht es um Musik – das ist ein sehr emotionaler Markt“, betont Robert Hesse, einer der beiden Geschäftsführer und zugleich Vertriebschef für die Märkte Europa, Afrika und den Mittleren Osten. „Unsere Bekanntheit und Tradition sind deshalb besonders wichtig“, erklärt er. Dynacord gibt es seit 1946.

Zu den prominenten Kunden gehören große Partyclubs, etwa auf der Mittelmeerinsel Ibiza. Und EVI Audio hat fast alle bedeutenden Fußballstadien in Deutschland mit Sound-Systemen ausgestattet, etwa die Münchner Allianz Arena sowie die Spielstätten in Frankfurt und Berlin. Auch für die letzte WM und EM wurden jeweils Anlagen installiert.

„100 000 Euro sind für solche Sound-Systeme schnell ausgegeben“, berichtet Hesse. Das Angebot umfasst aber auch kleinere Verstärker oder Lautsprecher, die jede Hobby-Band im Musik-Laden um die Ecke kaufen kann, sowie mobile Ausrüstung für Profis, die Kunden vor allem von großen Verleihern mieten – zum Beispiel eben fürs Oktoberfest.

Die Markengeräte von Dynacord und Electro-Voice werden nicht nur in Deutschland gefertigt, sondern auch in den USA, in China und in Portugal. Zwischen den Werken besteht ein gesunder Wettbewerb. Allerdings: Wenn die Technik höchsten Ansprüchen genügen soll, stammt sie meist aus Straubing.

Seit sechs Jahren eine Tochter von Bosch

Traditionell in Niederbayern angesiedelt ist die Entwicklungsabteilung für die Marke Dynacord. Lautsprecher und Verstärker werden von den Ingenieuren zwar nicht immer wieder neu erfunden. Aber es gibt laut Hesse eine stetige Weiterentwicklung: „Weniger Gewicht, geringeres Volumen und mehr Leistung“, lauteten die Trends.

Seit sechs Jahren befindet sich die Firma EVI Audio unter dem Dach des Bosch-Konzerns. Seitdem werden im Straubinger Werk auch Notrufsysteme, Überwachungskameras und Sprechanlagen für Parlamente produziert. Das weltweit bekannte Großunternehmen Bosch habe EVI Audio zusätzlichen Schub gebracht, sagt Hesse: „Bosch steht bei unseren Kunden für Qualität und Kundenservice – und EVI Audio weiterhin für Rock ‘n‘ Roll.“

Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang