Beschäftigung

Einmal Gummi, immer Gummi


Ellerbrock setzt auf enge Bindung zu den Mitarbeitern

Henstedt-Ulzburg. Mona Strandenaes ist Teilzeit-Auszubildende. Weil sie sich um die Erziehung ihrer siebenjährigen Tochter kümmern muss, hat sich die alleinerziehende Mutter mit der Ellerbrock Reifenrunderneuerungs-Technologie GmbH auf einen Sechs-Stunden-Arbeitstag geeinigt. „So kann ich mich um meine Tochter kümmern und gleichzeitig den Beruf der Industriekauffrau erlernen“, so die 24-Jährige.

Ellerbrock ist eine enge Bindung zu den Mitarbeitern wichtig. „Einmal Gummi, immer Gummi“, sagt Verkaufsleiter Clemens Zimmermann. „Wer bei uns beginnt, bleibt in der Regel viele Jahre.“

Wichtige Arbeiten zu Hause erledigen

Auch Regine Barke, Mutter von zwei Jungen und bei Ellerbrock im Marketing tätig, kann Familie und Beruf gut unter einen Hut bekommen. Wann immer nötig, kann sie wichtige Arbeiten auch von zu Hause aus erledigen.

Ellerbrock ist auf Reifenrunderneuerung für Nutzfahrzeuge spezialisiert. Genauer gesagt: Das Unternehmen stellt das dazu notwendige Material her – für fast alle Reifenhersteller und Runderneuerer in Europa.

Davon gibt es rund 60 Betriebe in Deutschland, europaweit sind es ungefähr 500 Unternehmen.

Brummi-Reifen sind Langläufer. Wenn sie von Flensburg bis München vorrangig auf der Autobahn ihren Dienst tun, dann bringen sie es schon mal auf bis zu eine Million Kilometer. Runderneuerte Reifen sind nicht nur sicher, sondern auch deutlich günstiger als neue. Deshalb wählen viele Spediteure für ihre Flotten runderneuerte Exemplare. „Weil sie genauso sicher sind wie neue“, sagt Verkaufsleiter Zimmermann.

Gewaltigen Belastungen sind zum Beispiel Flugzeugreifen ausgesetzt. In kaum einer Branche wird mehr Wert auf Qualität und Sicherheit gelegt. Auch in der Luftfahrt und nicht nur im Speditionsgewerbe sind runderneuerte Reifen Alltag. „Die Kapitäne der Lüfte und der Landstraßen wissen, dass diese Technik strengsten Kontrollen unterliegt“, sagt Zimmermann.

Die modernste Fabrik Europas

Um langfristig den hohen Ansprüchen zu genügen, setzt Ellerbrock auf die eigenen Mitarbeiter. „Gummi ist ein Naturprodukt. Das ist nie gleich. Um das schnell zu erkennen, brauchen wir Spezialisten mit einem geschulten Auge“, erklärt Zimmermann. „Der Mensch steht deshalb bei uns im Mittelpunkt des Produktionsprozesses.“

In Henstedt-Ulzburg bei Hamburg produziert das Unternehmen mit 120 Mitarbeitern. Die Fabrik ist die modernste Europas, wie man dort stolz betont. Im Verbund mit der italienischen Konzernmutter Marangoni beliefern die Norddeutschen vor allem den nord-, mittel- und osteuropäischen Markt.

Verkaufsleiter Zimmermann beschreibt das Servicepaket seines Unternehmens so: „Wie ein Schuster, der Sohlen, Nägel, Leisten und auch den Hammer benötigt, liefern wir ein Gesamtpaket für einen Reifenrunderneuerungsbetrieb.“

Das geht von den speziellen Materialien bis hin zu den erforderlichen Maschinen und die nötigen Schulungen der Mitarbeiter. „Ein solches Komplettangebot lässt sich nur mit hochmotivierten Mitarbeitern umsetzen“, sagt Zimmermann.

Deshalb sucht das Unternehmen die enge Bindung zu den Mitarbeitern. Die Teilzeit-Auszubildende Mona Strandenaes weiß dies zu schätzen.

 

Info: Ellerbrock

Die Ellerbrock Reifenrunderneuerungs-Technologie GmbH mit Sitz in Henstedt-Ulzburg gehört zum italienischen Marangoni-Konzern. 120 Mitarbeiter produzieren Material zur Reifenrunderneuerung. Das Unternehmen hat sich auf eine „Alles-aus-einer-Hand-Philosophie“ spezialisiert und bietet Hilfestellung von der Planung bis zur Inbetriebnahme schlüsselfertiger Kalterneuerungsanlagen.

Artikelfunktionen


'' Zum Anfang