Technik

Ein Airbag, der hört


Wenn jeder Augenblick zählt: Eine innovative Continental-Technik löst im Falle einer Kollision den Airbag schneller aus. Foto: Werk

Bayerische Entwickler sorgen für noch mehr Schutz im Auto

Regensburg/Ingolstadt. Das Regensburger Werk des Autozulieferers Continental AG sorgt jetzt da für, dass Fahren noch ein Stück sicherer wird: Gemeinsam mit Entwicklern der Fachhochschule Ingolstadt entwickelte Conti einen „Körperschall-Airbag“. Seit Oktober wird das neue Produkt, das mit Unterstützung von VW und Audi entstand, zunächst in den neuen Golf VI eingebaut.

Kostbare Sekunden-Bruchteile

Die Innovation mit der englischen Bezeichnung Crash Impact Sound Sensing (CISS) verkürzt die Reaktionszeit des Airbags: Er kann schneller ausgelöst werden. So gewinnen Insassen im Fall der Fälle möglicherweise kostbare Sekunden-Bruchteile.

Der Clou: Ein neuer Sensor erkennt während des Unfalls die Wucht des Aufpralls am charakteristischen Schall einer Kollision. Das Sicherheitssystem hört quasi die Verletzungsgefahr für die Passagiere kommen. Die Karosserieleitet die Schallwellen an den Sensor weiter. „Das ist wie im Western der Indianer, der den Zug kommen hört, wenn er sein Ohr auf die Schiene legt“, sagt Professor Thomas Brandmeier von der Fachhochschule Ingolstadt.

Für den konventionellen Airbag werden im Auto mehrere Sensoren eingesetzt, die während eines Unfalls die Verzögerung des Fahrzeugs messen. Um den Unfall zu „hören“ braucht das CISS in der Regel nur ein wachsames „Ohr“ – den neuen Sensor. „Eine besondere technische Herausforderung war die Integration des gesamten Systems in einen Hochleistungssensor“, berichtet Continental-Ingenieur Michael Feser.

Nominiert für Innovationspreis

Die neue Lösung, so ist zu hören, ist nicht nur leistungsfähiger, sondern auch kostengünstiger. Sie wurde nun für den Innovationspreis der deutschen Wirtschaft nominiert. Die Preisträger werden am 24. Januar auf einer Fest-Veranstaltung in der Frankfurter Alten Oper bekanntgegeben und geehrt.

Es wäre nicht das erste Mal, dass Continental und die Fachhochschule Ingolstadt einen Preis für ihre Entwicklung erhalten: Bereits im Sommer wurde die CISS-Technik mit dem Landesinnovationspreis Bayern ausgezeichnet.

MST

Artikelfunktionen


'' Zum Anfang