Umweltschutz

Der weltweite Kampf gegen die dicke Luft


Deutsche Hersteller von Abgastechnik nutzen ihre Chancen

 

 

Köln. Ob Peking, Neu Delhi oder São Paulo: Diese Mega-Metropolen mit mehr als zehn Millionen Einwohnern in den aufstrebenden Schwellenländern China, Indien und Brasilien haben ein dickes Umweltproblem: Smog.

 

 

 

Bisher war dies kaum ein Thema, doch das ändert sich jetzt rasant. So will China die Schadstoffnormen für Fahrzeuge weiter verschärfen. Bereits jetzt gelten in dem Riesenreich Standards für Benziner und Dieselfahrzeuge, die der Euro-IV-Norm ähnlich sind. Ab dem kommenden Jahr müssen auch Lkw diesen Standard erfüllen. Eine große Chance für die deutschen Hersteller von Abgastechnik – die hier nun kräftig aufdrehen.

 

 

 

So kündigte Emitec in Lohmar bei Köln kürzlich an, in China eine Fabrik für Kats zu bauen. Die Firma kann sich vor Aufträgen aus dem Fernost-Land kaum retten.

 

 

 

 

 

 

 

Auch Eberspächer im schwäbischen Esslingen setzt auf den Boom-Markt China. Ohne dabei die anderen aufstrebenden Schwellenländer wie etwa Indien und Brasilien aus den Augen zu verlieren.

 

 

 

Sauberes Wachstum in der Ferne

 

 

 

Bisher ist der Auspuffspezialist in Mitteleuropa stärker gewachsen als in Übersee. „Doch dies wird sich in Zukunft anders darstellen“, sagt der geschäftsführende Gesellschafter Heinrich Baumann.

 

 

 

Bis 2016 will das Unternehmen seine Aktivitäten unter anderem in Brasilien, Indien, Südkorea und China kräftig verstärken. In den Schwellenländern setzt der Auto-Zulieferer auf den stark wachsenden Markt der Abgastechnik für Nutzfahrzeuge.

 

 

 

Vor zwei Jahren hat Eberspächer im indischen Pune sein Joint Venture erweitert. Dort stellen die Schwaben gemeinsam mit einem lokalen Partner neben Abgasanlagen auch Schalldämpfer her. Zudem baut Eberspächer seine Produktion in Brasilien aus.

 

 

 

Für den weltwelten Kampf gegen dicke Luft fühlt sich die Firma gerüstet. Baumann: „Wir haben die richtigen Antworten auf große Fragen der Auto-Zukunft.“

 

 

 


 

 

Artikelfunktionen


'' Zum Anfang