Erfolgreiche Unternehmen ausgezeichnet

Das sind die Hessen-Champions 2014

Preisverleihung: VhU-Präsident Wolf­ Matthias Mang, Wirtschaftsminister Tarek al Wazir (von links), Ministerpräsident Volker Bouffier (Fünfter von links) mit den Hessen-Champions. Foto: Scheffler

Wiesbaden. Spannung wie bei der Oscar-Verleihung: 62 Unternehmen haben sich beworben, zehn das Finale erreicht. Vier von ihnen erhielten die Auszeichnung Hessen-Champion 2014 im Rahmen des 23. Hessischen Unternehmertags im festlichen Kurhaus Wiesbaden.

Über den Sieg im wichtigsten Innovations- und Wachstumspreis des Landes freuen sich nun die Jost-Werke, AuPairWorld, FingerHaus und EDAG Engineering. „Unser Land lebt von Ihren kreativen Ideen“, lobte Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier die Preisträger.

„Hessen-Champions machen sich selbst und unser Land stark. Dafür gebührt ihnen Respekt und Dank“, betonte der Präsident der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände, Wolf Matthias Mang. Und er rief auf zur Teilnahme an den Hessen-Champions 2015.


Innovation

Zukunftsvision: EDAG hat das Auto von morgen im Visier. Foto: Werk
Zukunftsvision: EDAG hat das Auto von morgen im Visier. Foto: Werk

3-D-Druck für Elektroautos: EDAG arbeitet an mobiler Zukunft

Fulda. Sieger in der Kategorie Innovation wurde EDAG Engineering in Fulda. Das Unternehmen entwickelt Fahrzeuge und Produktionsanlagen für die Auto-Industrie und hat Kompetenzzentren für Elektro-Mobilität und Leichtbau. Mit einem 3-D-Druckverfahren werden ultraleichte und multifunktionale Gehäuse für die Leistungselektronik von E-Mobilen hergestellt.

Finalisten in der Kategorie Innovation waren neben EDAG der in Kassel ansässige Verkehrssystemanbieter Hübner, der Fuldaer Lebensmittelhändler tegut sowie der Dentaltechnikspezialist Sirona Dental Systems in Bensheim.

Jobmotor

Ausgezeichnet: Die Belegschaft von FingerHaus. Foto: Werk
Ausgezeichnet: Die Belegschaft von FingerHaus. Foto: Werk

Mitarbeiterbindung: FingerHaus überzeugt mit wegweisendem Konzept

Frankenberg. Das nordhessische Familienunternehmen FingerHaus in Frankenberg gehört mit 610 Mitarbeitern zu den größten Herstellern von Häusern in Holzfertigbauweise und wurde Hessen-Champion in der Kategorie Jobmotor. Es überzeugte die Jury unter anderem durch innovative Mitarbeiterpolitik und kontinuierliches Wachstum über einen längeren Zeitraum. Die Anzahl neuer Stellen wuchs im dreistelligen Bereich.

FingerHaus setzte sich damit gegen die beiden anderen Finalisten durch: das Kasseler Traditionsunternehmen Henschel Antriebstechnik und die Managementgesellschaft medicalnetworks CJ in Kassel.

Weltmarktführer

Verbindungselement: Produktion einer Sattelkupplung für Lkws. Foto: Werk
Verbindungselement: Produktion einer Sattelkupplung für Lkws. Foto: Werk

Großunternehmen: Jost-Werke verbinden Fahrzeuge weltweit

Neu-Isenburg. Mit Sattelkupplungen und Stützwinden haben die Jost-Werke in Neu-Isenburg (2.500 Mitarbeiter in 18 Ländern) die Welt erobert. Das Unternehmen ist führender Hersteller von fahrzeugverbindenden Systemen, Modulen und Komponenten für schwere Nutzfahrzeuge und wurde Hessen-Champion in der Kategorie Weltmarktführer, größere Unternehmen.

Weitere Finalisten: Sirona Dental Systems in Bensheim und der Gleitlager-Spezialist Federal-Mogul Deva in Stadtallendorf.

Weltmarktführer

Raus in die Welt: Mit AuPairWorld kein Problem. Foto: iStock
Raus in die Welt: Mit AuPairWorld kein Problem. Foto: iStock

Kleinunternehmen: AuPairWorld rollt Markt auf

Kassel. Hessen-Champion in der Kategorie Weltmarktführer, kleinere Unternehmen, wurde AuPairWorld/a.n.d. Internet Services in Kassel (20 Mitarbeiter). Mit 65 Prozent Marktanteil ist der Betrieb die führende Au-pair-Agentur im Internet. 2013 waren dort 375.000 Gastfamilien und Au-pairs aus 193 Ländern registriert. Mit Effizienz und Transparenz hat das Unternehmen die Branche revolutioniert.

Die Hauptwettbewerber sitzen in den USA. Dennoch ist es dem Unternehmen gelungen, aus dem Kernmarkt Europa heraus unangefochtener Weltmarktführer der Branche zu sein.

Mehr zum Thema:

Vier Sieger gibt es 2016 beim angesehensten hessischen Wettbewerb für Vorzeige-Unternehmen. „Sie tragen dazu bei, dass Hessen im internationalen Wettbewerb an der Spitze mitspielt“, so Ministerpräsident Volker Bouffier.

Im prunkvollen Kurhaus Wiesbaden feierten rund 1.000 geladene Gäste aus Politik und Wirtschaft die Hessen-Champions 2015. Erfolgreiche Betriebe wurden in den Kategorien Wettbewerb, Innovation und Jobmotor ausgezeichnet.

Wenn Chirurgen operieren, verlassen sie sich meistens auf ein Produkt aus Hessen. Die Firma Ondal Medical Systems ist Weltmarktführer bei Tragarm-Systemen – und einer der „Hessen-Champions 2013“, die in Wiesbaden gekürt wurden.

Mehr als 1.000 Gäste feierten die Sieger des Wettbewerbs „Hessen Champions“ im Kurhaus Wiesbaden. Mit welchen Ideen die acht Finalisten bei der Jury punkten konnten, lesen Sie hier.

Artikelfunktionen


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang