Wettbewerb

Bildung braucht Neugierde


Sieger im Rampenlicht: Die Preisträger freuen sich über Urkunden und Geldpreise, die sie für zukünftige Projekte nutzen wollen. Foto: Heimann

Innovationspreis an südhessische Schulen vergeben

Darmstadt. Gut lachen haben Kurt Kiesel und Gerald Hubacek: Die beiden Schulleiter der Heinrich-Emanuel-Merck-Schule in Darmstadt erzielten den ersten Platz und gewannen damit 3.000 Euro beim Innovationswettbewerb 2009/2010.

Die Berufsschule überzeugte mit ihrem Lernfeldkonzept rund um eine Kläranlage. Den zweiten Platz (2.000 Euro) belegte die Griesheimer Gerhart-Hauptmann-Schule.

Praxisbewährte Bildungsprojekte

Ausgezeichnet wurde sie für ihr Konzept zur Förderung von naturwissenschaftlich-technischen Interessen bei Jugendlichen. Der dritte Preis ging mit 1.000 Euro an die Grundschule Unter-Schönmattenwag. Einen Sonderpreis und 500 Euro erhielt die Christopherus-Schule in Mühltal.

Mit dem Innovationswettbewerb bieten die Unternehmerverbände Südhessen und die Arbeitskreise Schule-Wirtschaft seit elf Jahren Schulen eine Plattform zur Präsen­tation praxisbewährter Bildungsprojekte.

Artikelfunktionen


Schlagwörter: Schule

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

'' Zum Anfang