IdeenExpo

Betriebe werben um Nachwuchs


Teddy-Docs: Auszubildende am Info-Stand von Siemens. Foto: Gossmann

Originelle Aktionen auf den Info-Ständen der Unternehmen

Hannover. Oje, Teddybär Max hat Bauchschmerzen! Aber Glück im Unglück: Dank modernster Technik muss er für die Diagnose nicht aufgeschnitten werden. Stattdessen verpassen ihm Nachwuchsforscher eine dreidimensionale Computertomografie – am Stand von Siemens, einem von 50 Ausstellern der Metall- und Elektro-Industrie auf der IdeenExpo letzte Woche auf dem Messegelände Hannover.

Niklas Rasmussen assistiert bei der Untersuchung. Und informiert ganz nebenbei über seinen Ausbildungsberuf, Elektroniker für Automatisierungstechnik. Wie vielseitig die Perspektiven bei Siemens sind, zeigt der Stand auch anhand von Themen wie Energieumwandlung, Verkehrsleitsystemen, Navigationstechnik oder Multimedia. Und überall darf man selbst was machen.

Azubis an vorderster Front

Um junge Menschen für Naturwissenschaften und Technik zu begeistern, haben sich die Unternehmen  einiges einfallen lassen. Und fast alle setzen auf die Idee, ihre Angebote von denjenigen vorstellen zu lassen, die ihren Traumberuf schon gefunden haben: den eigenen Azubis.

So wirbt Nazime Kinik, die bei dem in Hannover ansässigen Mischkonzern Johnson Controls Industriekauffrau lernt, mit leuchtenden Augen für ihren Beruf: „Man arbeitet mit Menschen, lernt auch viel über Produktionsabläufe und kann in alle Bereiche hineinschnuppern.“ Zehn Auszubildende stellen hier ihre Berufe vor.

Und Lucas Trossen berichtet am Stand von Komatsu: „Bei uns sind noch Ausbildungsplätze frei, unter anderem zum Land- und Baumaschinenmechaniker!“ Wer  schon mal probeweise den auffälligen gelben Bagger steuern möchte, lernt etwas über Energierückgewinnung und bekommt erste Fachbegriffe mit auf den Weg.

All das kommt bei den Besuchern gut an. „Die Fakten kann ich mir auch im Internet raussuchen“, sagt der Schüler Jan Hoffmann. „Aber mit jemandem zu sprechen, der genau diese Ausbildung macht, das bringt mir viel mehr.“

SR

 

Artikelfunktionen


'' Zum Anfang