Schwerindustrie

Am Freitag geht’s zur Nachtschicht


Utensilien einer vergangenen Zeit: 1986 wurde die Kohleförderung in Essen eingestellt. Foto: Veranstalter

Geschichte live: Abendliche Führung durch die Zeche Zollverein

 

 

Essen. Mit Helm und Henkelmann abends auf Entdeckungsreise gehen – das können Besucher des ehemaligen Bergwerks Zollverein in der „Nachtschicht“.

 

 

 

Zu dieser Zeit standen früher die Förderbänder und -körbe still. Dann waren Kumpel damit beschäftigt, die Maschinen zu warten, bevor am nächsten Morgen der Betrieb – die Förderung und Aufbereitung der Kohle – wieder losging.

 

 

 

Auf der Tour sieht man die ehemaligen Arbeitsplätze. Und erfährt, welche Funktion etwa Bandrollen, Förderseile und Förderwagen hatten und wie sie gewechselt wurden.

 

 

 

Jeden Freitag ab 19 Uhr, Dauer: drei Stunden.

 

 

 


 

 

 

Infos und Anmeldung:

Tel: 0201 - 246 810

besucherzentrum@zollverein.de

 

 

Artikelfunktionen


'' Zum Anfang