Nachwuchs

Als „Reiseführer“ im Werk unterwegs


Fünf Top-Azubis starten jetzt ins Berufsleben – und helfen Neueinsteigern

Stefan Kretzschmar, frisch gebackener Chemikant bei der Mineraloelraffinerie Oberrhein (Miro) in Karlsruhe, ist begeistert von seinem Beruf: „Da lernt man immer Neues“, sagt der 26-Jährige. Seine Freude will er weitergeben. Für die Berufsinfo-Tage an Schulen entwickelte er eine Präsentation, die alle Abläufe einer Raffinerie einfach erklärt.

Bewerbertraining selbst entwickelt

Damit nicht genug: „Wie ein Reiseführer erkläre ich Besuchern bei Rundfahrten das Werk“, erzählt Kretzschmar. Für das Engagement und für Spitzennoten bei der Abschluss-Prüfung wurden er und vier weitere junge Leute von den Chemie-Verbänden Baden-Württemberg jetzt als „top azubis chemie 2011“ ausgezeichnet.

Wie Frank Faller (20): Bevor er Industriekaufmann beim Lackhersteller Emil Frei in Bräunlingen lernte, absolvierte er viele Praktika. Und verbesserte prompt den Ablauf im eigenen Haus: Jetzt lernt jeder Praktikant den Betrieb praxisnah kennen, indem er zum Beispiel einen Stifthalter selbst herstellt. Im Team entwickelte der engagierte junge Mann zudem ein Bewerbertraining für das Berufskolleg Donaueschingen, in seiner Freizeit trainiert er den Skiclub Langenordnach.

Betriebseigene „Juniorfirma“

Für Svetlana Moor, Indus­triekauffrau beim Chemie-Unternehmen Wilhelm Kächele in Weilheim/Teck kam die Auszeichnung überraschend. Die 20-Jährige gründete mit Kollegen eine Jugend- und Auszubildenden-Vertretung und ist ­Vizechefin im Vorstand.

Sie ist gern für andere da und unterstützte schon in der Berufsschule schwächere Schüler. Da sie fließend Russisch spricht, übersetzt sie auch Briefe an Kunden.

Die flinke Simone Schirmer verkürzte mit Abi und guten Noten ihre Ausbildung zur Chemikantin beim Spezialchemie-Unternehmen Uzin Utz in Ulm um gut ein Jahr: „In der Schule gut aufpassen, das spart das Lernen zu Hause“, meint die 22-Jährige. Für die betriebseigene „Juniorfirma“ verkaufte sie Osternester, Kuchen und Hamburger und absolvierte ein freiwilliges Sozialpraktikum in einer Behindertenwerkstatt. Jetzt startet sie ein Duales Studium für Betriebswirtschaft, Fachrichtung Industrie.

Schon als angehender Chemielaborant bei Roche Diagnostics in Mannheim unterstützte Daniel Wölfelschneider Chemiefacharbeiter in Weiterbildungskursen, betreute Praktikanten und den Messestand: „Ich habe selber sehr viel Unterstützung bekommen, die wollte ich weitergeben“, sagt der 24-Jährige. Privat betreut er außerdem noch Jugendfreizeiten.

 

Artikelfunktionen


Unternehmen in diesem Artikel

Emil Frei GmbH & Co. KG

Map
Emil Frei GmbH & Co. KG
Am Bahnhof 6
78199 Bräunlingen

Zum Unternehmensfinder

MiRO Mineraloelraffinerie Oberrhein GmbH & Co. KG

Wilhelm Kächele GmbH Elastomer Technology

Map
Wilhelm Kächele GmbH Elastomer Technology
Jahnstraße 9
73235 Weilheim/Teck

Zum Unternehmensfinder

Uzin Utz AG

Adventskalender-Gewinnspiel

Service-Angebote auf AKTIVonline:

Wirtschaftslexikon
Unternehmensfinder
Energiespar-Rechner
Messe-Kalender
Ferien-Kalender
'' Zum Anfang