Gummi und Mode

Alles so schön bunt hier


ContiTech produziert Gummi in allen Farben – zum Beispiel für modische Handtaschen

Northeim/Hamburg. Modisch sind sie, die Handtaschen von Bree. Gelb, rosé, hellblau – farbenfroh, immer passend zur Kleidung. Doch woher kommt die Farbe? Das Material der Bree-Handtaschen zum Beispiel ist aus Kautschuk und wird von ContiTech hergestellt. Farbige Kautschukmischungen sind gefragt. ContiTech produziert sie in seinen Mischsälen in Northeim und Hamburg.

Gleichmäßige Färbung

Knapp 600 unterschiedliche Farbrezepte hält ContiTech Elastomer Coatings in Northeim parat, rund 420 sind es bei Phoenix Compoundings Technology in Hamburg – beide Unternehmen gehören unter das Dach von ContiTech. „Die Mischungen sind qualitativ hochwertig und haben nur eine begrenzte Lagerzeit“, erklärt Klaus Uhlmann, Mischsaalleiter in Northeim.

Im Wochenrhythmus mischt er die Farbpalette von hell nach dunkel. Immer in den gewünschten Nuancen. „Alle Töne von transparent bis schwarz. Wichtig ist, dass sie exakt gleichmäßig gefärbt sind.“

Uhlmann weiß, dass insbesondere bei den hellen Mischungen die Farbmetrik, also die Maßbezeichnungen der Farben, entscheidend sind.

„Dann kann es schon mal auf 20 Gramm Farbstoff ankommen“, sagt  er. Deshalb wird kein loser Ruß, sondern eine von ContiTech eigens hergestellte Rußpaste verwendet. „So vermeiden wir einen Grauschleier.“

Darüber hinaus achten er und sein Team bei der Herstellung genau darauf, welche Polymere, sprich welche Kautschuk-Arten, aufeinander folgen, um beste Ergebnisse zu erzielen. „Trotz der Computersteuerung prüfen wir bereits während der Produktion intensiv, ob ein Mischstück fehlerhaft ist“, betont Uhlmann. Wenn ja, dann wird innerhalb einer Serie abgebrochen. „Das spart Zeit und Kosten“, erklärt Uhlmann. So ist es möglich, innerhalb von fünf Tagen den Kunden zu beliefern.

Gut gekühlte Transporte

Standortwechsel ins gut 200 Kilometer entfernte Hamburg: Der moderne Kneter von Phoenix Compoundings Technology ist fast doppelt so groß wie die Mischzeile in Northeim. Die farbigen Mischungen werden für Tankdichtungen, Lkw-Innenräume, Schläuche, Billardbahnen oder Zitzenschläuche für Melkmaschinen hergestellt. Auch die Erotik-Industrie klopfte an: Hellrosa war gewünscht.

Doch nicht nur auf die richtige Mischung kommt es an. Auch die Auslieferung an den Kunden ist aufwendig. In Spezialtransportern rollen die farbenfrohen Produkte an – immer optimal gekühlt, denn nur bei niedrigen Temperaturen härtet die Gummimischung nicht aus und kann gut weiterverarbeitet werden. „Genau das ist unser Ziel“, sagt Betriebsleiter Reiner Grötzner. „Deshalb werden wir niemals auf Masse arbeiten können, sondern weiter klein, aber fein bleiben.“ 

Werner Fricke

Artikelfunktionen


'' Zum Anfang