Fachkräfte-Nachwuchs

Abschluss mit der Note Eins


Umfassend geschult: Verfahrensmechaniker Steffen Schiwy (links) prüft mit Meister Wolfgang Brüning aus der Drucktuch-Produktion die Ware bei ContiTech in Northeim. Foto: Werk

ContiTech setzt auf Ausbildung – das Förderprogramm EQJ ist mit im Blick

Northeim. Steffen Schiwy schloss seine Ausbildung zum Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik mit „sehr gut“ ab – als Jahrgangsbester unter 84 Azubis seines Ausbildungszweigs. Sein Weg war alles andere als zielorientiert: Das Gymnasium brach er nach Klasse elf ab. Dann folgte ein Job bei einer Zeitarbeitsfirma.

Er arbeitete in verschiedenen Branchen, wusste aber nicht, was er werden sollte. Im Rahmen des Förderprogramms Einstiegsqualifizierungsjahr (EQJ) lernte Schiwy die Firma ContiTech in Northeim kennen – und bekam Kontakt zum Werkstoff Kautschuk.

Fast alle Azubis werden übernommen

Von seinem guten Abschneiden und der Auszeichnung ist der junge Northeimer noch immer ganz überrascht: „Ich freue mich riesig über die Anerkennung und bin auch ein bisschen stolz.“

Wie fast alle seiner Ausbildungskollegen am Standort wurde Steffen Schiwy von ContiTech übernommen. „Wir brauchen dringend qualifizierten Nachwuchs“, betont Stefanie Paufler, Personalreferentin in Northeim. „Aus diesem Grund kooperieren wir seit vielen Jahren mit Schulen und anderen Bildungseinrichtungen in der Region.“

 

Artikelfunktionen


'' Zum Anfang