Auf den Fachkräftemangel antworten viele Mittelständler sehr einfallsreich – Stangl & Co. zum Beispiel oder Dossmann. Das eröffnet manchen Menschen ganz neue Chancen. Oder verhilft schon Azubis zu einem Dienstwagen.

Zum 1. September fingen rund 15.200 Jugendliche in Bayerns M+E-Betrieben an. Knapp die Hälfte von ihnen hat einen Realschulabschluss, ein Drittel kommt von der Mittelschule, ein Fünftel machte vor der Ausbildung Abitur.

Eigentlich wollte sie Sonderpädagogik studieren: Doch dann bekam Judith Amarell via Zeitarbeit einen Job beim Profilhersteller Dätwyler im thüringischen Waltershausen. Nach wenigen Tagen war ihr klar: „Hier will ich bleiben.“

Markus Müllers neuster Kollege ist ein Roboter. Der soll ihn beim Bestücken der Maschine entlasten. Müller findet Roboter spannend, genau wie seine Azubi-Kollegen. Der Luftfahrt-Zulieferer Arconic setzt voll auf digitale Technik.

Neues von einem uralten Ausbildungsberuf: Aus dem Verfahrensmechaniker in der Hütten- und Halbzeugindustrie wird bald der Verfahrenstechnologe Metall. Ein Experte erklärt, was sich da alles ändert.

'' Zum Anfang