Das ist Bewegung mit Erlebniswert: Iglus selber bauen und darin übernachten, Wandern auf Schneeschuhen in unberührter Natur, extralanger Rodelspaß – oder in der Schneeraupe über die Piste.

Sitzen, sitzen, sitzen! Die meisten Deutschen bewegen sich viel zu wenig. Sportwissenschaftler Professor Gerhard Huber von der Uni Heidelberg gibt Tipps, wie wir im Alltag mehr Schwung bekommen – und das ziemlich entspannt.

Rehe und Ziegen, aber auch Exoten wie Elche, Wiesente, Otter und Wölfe lassen sich in freier Natur beobachten. Jetzt im Winter ist der Blick auf die Tiere besonders gut. Highlights sind dabei die Fütterungen.

So geht austoben an kalten Tagen: Luftsprünge in der Trampolin-Arena, Formel-1-Atmosphäre im Kart-Palast, Geschicklichkeit mit Farbenflash in der Minigolf-Halle oder jagen und verstecken beim Laser-Tag-Spielen.

Ausprobieren und einiges lernen: Ein Abstecher in eine der Erlebniswelten von NRW lohnt immer. In Mitmach-Museen können Kinder (und Erwachsene) den Phänomenen aus Technik und Naturwissenschaften spielerisch auf den Grund gehen.